Darauf müssen Sie achten

Diese sieben Einrichtungsfehler im Wohnzimmer machen auch Sie

+
Wie sieht Ihr perfektes Wohnzimmer aus?

Das Wohnzimmer ist frisch eingerichtet, doch irgendwie ist das Gesamtkonzept nicht stimmig? Vielleicht haben Sie einen dieser Fehler gemacht.

Das Wohnzimmer ist laut einer aktuellen Umfrage von IKEA des Deutschen liebstes Zimmer in der Wohnung. Deshalb soll dieser Aufenthaltsraum, in dem wir nach Feierabend entspannen können, auch so richtig schön anzusehen sein.

Beim Einrichten wird ganz viel Fokus aufs Detail gelegt, alles muss perfekt sein - und irgendwie ist man doch nie zufrieden. Vielleicht haben Sie aber auch einen der folgenden Fehler gemacht, die das Raumkonzept schnell durcheinander bringen.

Die Möbel sind zu groß

Klar, eine große Eckcouch macht viel mehr her als ein normaler Zweisitzer. Doch wenn es Ihnen im Wohnzimmer eh schon an Platz mangelt, dann wirkt der Raum sehr schnell zugestellt.

Und wer will es sich am Abend schon in einer beklemmenden Kammer gemütlich machen? Deshalb lieber mal etwas zurückschrauben: Es gibt zum Beispiel auch viele Sessel, die ein wahrer Hingucker sind.

Passend dazu: Wie wirken kleine Räume größer?

Keine einheitliche Linie

Oft fällt es schwer, sich für einen bestimmten Stil oder ein Material zu entscheiden - es gibt einfach zu viel Auswahl und es fällt schwer zu etwas Nein zu sagen. Hier ein Vintage-Stück, da ein großes extravagantes Bild. 

Doch es lohnt sich bei der Auswahl der Möbel und Accessoires konsequent zu sein: Denn ein einheitliches Konzept macht im Endeffekt viel mehr her als ein chaotisch, zusammengewürfeltes Ensemble.

Die Beleuchtung macht nichts her

Für eine stimmige Beleuchtung reicht eine einfache Deckenlampe nicht aus. Viel gemütlicher wird es, wenn das Licht aus mehreren Quellen kommt und noch dazu dimmbar ist. Dann fühlt man sich gleich viel heimischer.

Ein falsch ausgewählter Teppich

Auch beim Teppich können Sie viel falsch machen - vor allem, wenn er nicht die richtige Größe hat. Wie bei der Couch sollte auch er nicht zu viel Platz einnehmen. Je kleiner der Raum, umso kleiner sollte auch der Teppich sein. Ganz auf ihn verzichten, müssen Sie aber nicht: Schließlich bringt er immer einen gewissen Wohlfühlfaktor mit.

Hier finden Sie weitere Dekofehler, die jedem passieren.

Der Raum ist falsch aufgeteilt

Die Möbel sollten nicht alle in eine Ecke des Raumes gequetscht sein - denn zu viel Platz in der Mitte wirkt wenig einladend. Verteilen Sie Ihre Habseligkeiten ruhig im Zimmer und schmücken Sie sie mit der passenden Deko.

Auch Raumtrenner haben Ihren Reiz, wenn Sie richtig platziert sind. Eine kleine Leseecke macht beispielsweise ganz schön was her.

Ohne System Bilder aufhängen

Um kahle Wände zu vermeiden, sind Bilder die perfekte Lösung. Ein einzeln aufgehängtes Exemplar ist jedoch meist etwas langweilig.

Viel schöner ist es, ein großes Bild mit mehreren kleinen darum verteilt an die Wand zu hängen. Nur zu überfüllt darf es wieder nicht sein.

Die Wandfarbe passt nicht

Was auf dem Farbeimer oder im flüssigen Zustand noch ganz schön aussieht, macht in getrockneter Form an der Wand wieder einen ganz anderen Eindruck.

Deshalb sollten Sie die Farbe, wenn möglich, immer vorher austesten oder zumindest bedenken, dass sie im Tageslicht wieder ganz anders aussehen kann.

Lesen Sie außerdem unseren umfangreichen Ratgeber zu allen Haushaltsfragen sowie Tipps und Tricks beim Putzen.

Von Franziska Kaindl

So verschönern Sie mit wenigen Handgriffen Ihre Wohnung

Auch interessant

Meistgelesen

Haushaltstipps: Alle nützlichen Tricks für den Alltag in einem Ratgeber
Haushaltstipps: Alle nützlichen Tricks für den Alltag in einem Ratgeber
Mit diesen Hausmitteln sagen Sie Spinnen den Kampf an
Mit diesen Hausmitteln sagen Sie Spinnen den Kampf an
Mit diesen drei Tipps ist Ihr Besteck immer blitzsauber
Mit diesen drei Tipps ist Ihr Besteck immer blitzsauber
Schneidebrett abwaschen: Warum Spülmittel niemals ausreichend ist
Schneidebrett abwaschen: Warum Spülmittel niemals ausreichend ist

Kommentare