Obstbäume für alle

Das gelbe Band: An diesen Bäumen dürfen Sie gratis Obst ernten

Drei Männer binden das gelbe Band um einen Baum. (Symbolbild)
+
Immer mehr Streuobstwiesen-Besitzer nehmen am Projekt „Gelbes Band“ teil. (Symbolbild)
  • Mattias Nemeth
    VonMattias Nemeth
    schließen

Hat man freiliegende Streuobstwiesen, dann kommt manchmal so viel Ernte zusammen, dass man mit dem Pflücken nicht nachkommt. Dafür gibt es nun eine tolle Lösung.

München – Grundsätzlich sollte man nicht einfach an unbekannte Obstbäume oder -felder gehen und einfach ernten. Denn immer mehr Landwirte haben das Problem, dass Spaziergänger sich auf ihren Feldern frei bedienen. Sogar in Weinbergen werden Reben durch Wanderer beschädigt, die sich gratis Verpflegung besorgen. Aber man kann mit den Landwirten sprechen oder man entdeckt an den Bäumen ein gelbes Band, dann sieht das Ganze nämlich anders aus.
Wie das „Gelbe Band“ funktioniert, verrät 24garten.de*.

Mit dem Projekt „Gelbes Band“ hat der Landkreis Esslingen im Jahr 2020 den Bundespreis von „Zu gut für die Tonne!“ in der Kategorie „Landwirtschaft & Produktion“ gewonnen. Außer der verringerten Lebensmittelverschwendung hat das Ganze noch einen weiteren Vorteil. Durch das eigene Ernten des Obstes bekommen viele einen wesentlich direkteren Bezug zu Lebensmitteln.  *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Meistgelesene Artikel

Der Energieverbrauch zum Wohnen steigt weiter an
Wohnen
Der Energieverbrauch zum Wohnen steigt weiter an
Der Energieverbrauch zum Wohnen steigt weiter an
Backofen über Nacht reinigen – so kinderleicht kann es sein
Wohnen
Backofen über Nacht reinigen – so kinderleicht kann es sein
Backofen über Nacht reinigen – so kinderleicht kann es sein
Ramsauer: "Das ist ein Skandal"
Wohnen
Ramsauer: "Das ist ein Skandal"
Ramsauer: "Das ist ein Skandal"
Frostschutz: Jutescheiben unter Töpfe im Garten stellen
Wohnen
Frostschutz: Jutescheiben unter Töpfe im Garten stellen
Frostschutz: Jutescheiben unter Töpfe im Garten stellen

Kommentare