Bekannte Regel

Darum sollte bei geöffnetem Fenster die Heizung nicht aufgedreht sein

+
Bei offenem Fenster nicht heizen - jeder kennt diese Regel. Aber was genau steckt dahinter?

Beim Lüften sollte die Heizung nicht aufgedreht sein: Diese Regel kennt jeder - doch ist auch jedem der Grund bekannt? Oder handelt es sich hierbei um einen Mythos?

Was das Heizen angeht, gibt es viele Regeln zu beachten - ansonsten geht schnell mal bares Geld flöten. Unter anderem lernt man schon ganz früh, bei geöffnetem Fenster nicht zu heizen. Doch warum genau gibt es diese Regel eigentlich? Und wie bekommt man dennoch frische Luft ins Haus?

Darum ist es falsch, bei geöffnetem Fenster zu lüften

Im Haus ist es zwar kuschlig warm, aber stickig? Dann würde jeder gerne Mal durchlüften. Allerdings ist das bei aufgedrehter Heizung nicht ratsam - bei offenem Fenster wird die erwärmte Luft nämlich sofort nach draußen gezogen und Sie heizen umsonst.

Zudem haben die meisten Heizungen ein Thermostat, an dem die Raumtemperatur eingestellt wird. Durch das Lüften erkaltet der Raum und die Heizung springt automatisch an, um nachzuheizen - was bei geöffnetem Fenster nur noch mehr herausgeschmissenes Geld ist.

Auch interessant: Diese fatalen Fehler sollten Sie beim Heizen unbedingt vermeiden.

So lüften Sie beim Heizen richtig

Deshalb sollten Sie folgendermaßen vorgehen: Lüften Sie vier- bis fünfmal am Tag stoßweise fünf bis zehn Minuten. Das Thermostat sollte dabei auf Null gestellt sein. Anschließend wird das Fenster wieder geschlossen - nicht gekippt - und die Heizung wieder aufgedreht. Beim Kippen der Fenster wird nämlich auch zu viel nach draußen geheizt.

Achten Sie auch unbedingt darauf, nur für wenige Minuten stoßzulüften, da ansonsten die Räume zu sehr auskühlen. Dann dauert es hinterher wieder länger, die Zimmer zu erwärmen - was Energie kostet -, außerdem begünstigen Sie damit Schimmelbildung.

Stimmen Sie ab: Welches Heizungssystem ist Ihrer Meinung nach am sinnvollsten?

Lesen Sie auch: Was kann ich tun, wenn der Heizkörper einfach nicht warm wird?

Was taugt ein Luftbefeuchter?

Luftbefeuchter verfügen über Tanks für zwei bis vier Liter Wasser. Foto: Robert Günther
Luftbefeuchter verfügen über Tanks für zwei bis vier Liter Wasser. Foto: Robert Günther  © Robert Günther
Charlotte Herrnstadt ist stellvertretende Vorsitzende des Bundesverbandes Schimmelpilzsanierung. Foto: Georg Berg/BSS e.V.
Charlotte Herrnstadt ist stellvertretende Vorsitzende des Bundesverbandes Schimmelpilzsanierung. Foto: Georg Berg/BSS e.V.  © Georg Berg
Dr. Matthias Wagnitz ist Referent für Energie- und Wärmetechnik im Zentralverband Sanitär Heizung Klima. Foto: www.fotostudio-teltow.de
Dr. Matthias Wagnitz ist Referent für Energie- und Wärmetechnik im Zentralverband Sanitär Heizung Klima. Foto: www.fotostudio-teltow.de  © www.fotostudio-teltow.de
Raumluftbefeuchter versprechen Abhilfe, wenn in der Heizperiode die Luft im Wohnraum zu trocken ist. Foto: Robert Günther
Raumluftbefeuchter versprechen Abhilfe, wenn in der Heizperiode die Luft im Wohnraum zu trocken ist. Foto: Robert Günther  © Robert Günther
Wer einen Luftbefeuchter benutzt, sollte mit einem Hygrometer die Luftfeuchtigkeit im Raum überwachen. Ist sie dauerhaft zu hoch, kann sich Schimmel bilden. Foto: Robert Günther
Wer einen Luftbefeuchter benutzt, sollte mit einem Hygrometer die Luftfeuchtigkeit im Raum überwachen. Ist sie dauerhaft zu hoch, kann sich Schimmel bilden. Foto: Robert Günther  © Robert Günther

Auch interessant

Meistgelesen

Bei dieser Wohnungsanzeige ist eindeutig etwas faul - Erkennen Sie, was es ist?
Bei dieser Wohnungsanzeige ist eindeutig etwas faul - Erkennen Sie, was es ist?
Mutter rettet vollgeschmiertes Sofa nach Lippenstift-Fiasko - mit diesem simplen Trick
Mutter rettet vollgeschmiertes Sofa nach Lippenstift-Fiasko - mit diesem simplen Trick
Diese Dinge sollten Sie niemals in den Abfluss schütten
Diese Dinge sollten Sie niemals in den Abfluss schütten
Mit diesem einfachen Trick retten Sie Ihr Backblech
Mit diesem einfachen Trick retten Sie Ihr Backblech

Kommentare