5-Jahres-Vertrag

Neuhaus erhält Vertrag bei Erstligist, spielt aber weiter 2. Liga

+
Da jubelt er noch für die Löwen: Florian Neuhaus (3.v.l.) wechselt wohl zu Borussia Mönchengladbach. 

Der nächste Spieler der letztjährigen Mannschaft des TSV 1860 München hat einen neuen Verein gefunden. Einem Medienbericht zufolge heißt der Abnehmer Borussia Mönchengladbach. 

München - Dass die Spieler des TSV 1860 aus der abgelaufenen Saison den Löwen die Treue halten, war nach dem Doppel-Abstieg aus der 2. Bundesliga in die Regionalliga unwahrscheinlich. Die neuen Arbeitgeber hingegen sind doch - zumindest einige - ein wenig überraschend. Bisher haben die beiden Torhüter Stefan Ortega (Bielefeld) und Jan Zimmermann (Frankfurt), sowie Marin Pongracic (Salzburg), Maxi Wittek (Fürth), Filip Stojkovic (Belgrad), Kai Bülow (Karlsruhe), Romuald Lacazette (Darmstadt), Krisztián Simon (Budapest), Christian Gytkjaer (Posen) und Stefan Mugosa (Tiraspol) einen neuen Verein gefunden. Darunter sind sechs Erstligisten, Lacazette wechselt immerhin zu einem Absteiger aus der Bundesliga. Einige namhafte Vereine haben sich unter die Abnehmer gemischt, nach der miserablen Spielzeit 2017/2018 ist das doch ein wenig erstaunlich.

Leihgeschäft mit Düsseldorf

Einen neuen Klub hat nun auch Florian Neuhaus gefunden. Der 20-Jährige wechselt zu Borussia Mönchengladbach und wird dort einen Vertrag bis 2022 unterzeichnen. Das Talent soll aber erst einmal Spielpraxis sammeln und wird demnach direkt ausgeliehen. Das Ziel wird für ein Jahr Fortuna Düsseldorf sein, dort könnte der fünfmalige deutsche U20-Nationalspieler auf für seine Entwicklung förderliche Einsatzminuten kommen. 

Nach dem sportlichen (in Liga 3) und dem finanziellen Abstieg (in Liga 4) ist Neuhaus einer der zahlreichen Akteure der Löwen, die ablösefrei wechseln dürfen. Der junge und dynamische Mittelfeldspieler ist demnach ein Schnäppchen, Mönchengladbach und Düsseldorf werden sich laut Bild das Gehalt des gebürtigen Landsbergers teilen. 

In Düsseldorf trifft Neuhaus übrigens auf einen ehemaligen Mitspieler bei den Junioren der Löwen. Mit Justin Kinjo (20) spielte er gemeinsam in der U19 des TSV. 

  • 0 Kommentare
  • E-Mail
  • 503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

  • Weitere
    schließen

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare