Ärger beim TSV 1860

Nach Löwen-Dusel: Frau von Sascha Mölders schimpft über den BR - „Ich finde es eine Frechheit“

Torjäger des TSV 1860: Sascha Mölders.
+
Torjäger des TSV 1860: Sascha Mölders.

Der TSV 1860 München bleibt in der 3. Liga Tabellenführer. Und doch gibt es Ärger: Ivonne Mölders, Spielerfrau von Sascha Mölders, teilt bei Facebook gegen den BR aus - ausgerechnet gegen den Kommentator, der einen Kult-Spruch zu ihrem Mann begründete.

München - Ein wesentliches Ziel von Social Media ist Interaktion. Wer es mit einem Posting schafft, Kommentare zu erzeugen und Reaktionen hervorzurufen, wird bei Facebook in der Regel besser ausgespielt, weil er oder sie mit seiner oder ihrer Meinung eine größere Relevanz für die Community hat.

TSV 1860 München: Ivonne Mölders attackiert BR wegen Kommentar von André Siems

Soweit, so gut. Was das mit dem TSV 1860 München zu tun hat? Ivonne Mölders, Ehe- und Spielerfrau von Löwen-Torjäger Sascha Mölders, hat mit einem Kommentar zu einem Posting der Giesinger reichlich Interaktion nach sich gezogen. In ihren Aussagen attackierte sie den Bayerischen Rundfunk (BR) scharf für die Art und Weise, wie Kommentator André Siems das Auswärtsspiel der Löwen bei Hansa Rostock (1:1) in der 3. Liga begleitete.

Unter einem Facebook-Posting des TSV 1860: Ivonne Mölders wettert gegen den BR.

„Lieber Verein, ihr solltet euch vielleicht das Spiel nochmal ganz auf BR anschauen. Ich finde es eine Frechheit, wenn der ‚bayrische‘ Kommentator nicht für die bayrische Mannschaft ist. Zum Glück hab ich Magenta und konnte so irgendwann umschalten“, schrieb Mölders und war offenbar gehörig verärgert. Ausgerechnet Siems!

TSV 1860 München: BR-Mann André Siems begründete Kult-Spruch über Löwe Sascha Mölders

Denn: Der BR-Mann hatte einen Kult-Spruch zu Routinier Sascha Mölders geprägt. 24. Mai 2018, Völklingen, Relegation: Der TSV 1860 gewinnt das Hinspiel um den Aufstieg 3:2 beim 1. FC Saarbrücken und Siem flippt am Mikrofon völlig aus wegen „Super-Sascha“ und „Mega-Mölders“. Schließlich hatte der heute 35-jährige Stürmer einen Doppelpack erzielt.

Diesmal meinte Ivonne Mölders - gespickt mit ein paar Rechtschreibfehlern - in einem weiteren Kommentar bei Facebook: „Ja eben, wenn er kein Bock hat dann soll er sagen, dann stell ich mich dahin und kommentiere.“

Eifrig pflichten ihr viele User bei, bestätigen ihren Eindruck und loben sie für ihre Kritik. Dabei geht unter, dass die Sechzger an der Ostsee richtig Glück hatten. Zum Beispiel, als Dennis Dressel den Ball nach einem Schuss von Pascal Breier (75.) knapp hinter der Torlinie rausschlug. Die TV-Bilder des BR zeigen, dass das runde Leder die Torlinie überquerte - auch vollumfänglich?

Ivonne Mölders: Spielerfrau von Sascha Mölders wetterte auch gegen FC-Augsburg-Trainer Markus Weinzierl

Von Ivonne Mölders war es zumindest nicht die erste öffentliche Attacke auf Facebook. 2015 wetterte sie über denselben Kanal gegen den damaligen FCA-Trainer Markus Weinzierl, als ihr Mann noch für den FC Augsburg spielte. Weinzierl hatte Mölders aus dem Kader für die Europa League gestrichen.

„Schon traurig, einen Vollblutfußballer, der sich seit Jahren den Arsch aufreißt für seinen Traum ganz am Boden zu sehen“, meinte Ehefrau Ivonne seinerzeit: „Wenn der Schuss in den Ofen geht, wird‘s laut. Wenn sie gewinnen, interessiert es keine Sau.“ (pm)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ex-Löwe Thomas Häßler: Neuer Trainerjob für „Icke“?
Ex-Löwe Thomas Häßler: Neuer Trainerjob für „Icke“?
Daniel Bierofka bei Wacker Innsbruck: Abstiegs- statt Aufstiegskampf?
Daniel Bierofka bei Wacker Innsbruck: Abstiegs- statt Aufstiegskampf?
TSV 1860 entwickelt sich für Haching zum Trauma: Löwen ballern sich zum Sieg im „S-Bahn-Derby“
TSV 1860 entwickelt sich für Haching zum Trauma: Löwen ballern sich zum Sieg im „S-Bahn-Derby“

Kommentare