Windischgarsten in weißblauer Hand – die Fußballer schwitzen, die Fans feiern

Köllner scherzt über Co-Trainer Reisinger: „Nur ganz wenige werden sich an seine Tore erinnern“

Bis zu 240 Fans sind angereist, um ihren Lieblingen im Sommertrainingslager ganz nah zu sein – nicht nur beim 
gemeinsamen Gruppenfoto, auch bei einem launigen Abend mit Köllner-Moderation und Signierstunde.
+
Bis zu 240 Fans sind angereist, um ihren Lieblingen im Sommertrainingslager ganz nah zu sein – nicht nur beim gemeinsamen Gruppenfoto, auch bei einem launigen Abend mit Köllner-Moderation und Signierstunde.
  • Uli Kellner
    VonUli Kellner
    schließen

Im Trainingslager des TSV 1860 herrscht gute Stimmung. Dazu tragen nicht nur die Löwen-Fans bei, sondern auch Trainer Michael Köllner mit kernigen Sprüchen.

Windischgarsten – Es ist ein wiederkehrender Gesang, der die Bewohner von Windischgarsten Nacht für Nacht in den Schlaf begleitet. Geschmettert wird der Giesinger Gassenhauer: „Auf die Löwen, auf die Löwen – Prost!“ Gefolgt von Gläserklirren. Epizentrum der 1860-Party ist der Kemmetmüller, ein zentral gelegenes Gasthaus gegenüber vom Rössl, das seine Fremdenzimmer meist schon im Frühjahr für anreisende Löwen-Fans blockt.

Was die norddeutsche Gemeinde Wacken für Heavy-Metal-Fans darstellt, ist Windischgarsten in Oberösterreich seit 2019 für den Anhang des TSV 1860: ein Mekka, das die weiß-blauen Pilger anzieht, nicht nur aus München-Giesing, auch aus Plattling, aus Regensburg, aus Vierkirchen-Pasenbach.

Bier gab es nur für die Fans, die das Ortsschild auf ihre Weise umetikettierten.

TSV 1860: Launiger Löwen-Trainer Michael Köllner beim Fanabend in Windischgarsten

Die engen Gassen, die Eisdiele, die anderen Gastrobetriebe – alles fest in weiß-blauer Hand. Auf jeden zehnten Einwohner der 2400-Seelen-Gemeinde im Traunviertel kommt seit Freitag ein Löwen-Fan. Sie säumen die Trainingseinheiten der Profis neben dem Hotel Dilly, nutzen die Pyhrn-Priel-Card für Ausflüge: Sie feiern sich und ihren Verein am Abend mit hausgebrautem Kemmet-Bier. Einige wenige schlugen auch über die Stränge, zündeten Pyros und randalierten, aber das Gros ist friedlich – und fröhlich.

Und natürlich sind die Fans da, wenn ihr Verein ruft – so wie am Sonntag. Nach dem obligatorischen Löwenrudel-Gruppenfoto in der Früh stand am Abend der ebenso obligatorische Fanabend auf dem Programm. Im Salettl beim Golfplatz hatte Hotelier Horst Dilly ein All-you-can-eat-Buffet aufgebaut (35 Euro pro Fan), dazu gab es Autogramme, Selfies mit den Spielern – und einen launigen Löwen-Trainer.

Das Gruppenfoto des Löwenrudels in Windischgarsten.

„Nur ganz wenige werden sich an seine Tore bei 1860 erinnern können...“

Michael Köllner scherzt über Co-Trainer Stefan Reisinger.

Michael Köllner stellte sich mit Mikro vor seine Mannschaft und landete einen Lacher nach dem anderen. Co-Trainer Stefan Reisinger, der Glücklos-Stürmer zu Zweitligazeiten? „Nur ganz wenige werden sich an seine Tore bei 1860 erinnern können . . .“ Der wegen eines Interviewtermins verspätet eingetroffene Jesper Verlaat? „Wir haben ihn wieder heimgeschickt.“ Auch Sturm-Neuzugang Joseph Boyamba sorgte für einen Schmunzler – indem er erklärte, warum er sich beim Gruppenfoto zum Pulk der Fans gestellt hatte: „Ganz einfach – weil ich selber ja auch Fan bin.“ Für die Profis galt übrigens null Promille. Die Schlagzeile dazu lieferte der Trainer selbst. „Köllner dreht den Bierhahn zu“, scherzte er. Vor dem Mannschaftsabend am Mittwoch sei nicht mal ein Schlummertrunk, früher nichts Verwerfliches, erlaubt.

Einige der jüngeren Fans reisten schon am Sonntag wieder ab, viele bleiben bis zum Ende des Camps am Donnerstag. Nächstes Jahr kommen sie wieder, denn 1860-Geschäftsführer Marc-Nicolai Pfeifer verriet: „Unser Vertrag mit Windischgarsten läuft noch bis 2024.“ Nicht alle Bewohner werden glücklich darüber sein, die örtlichen Gasthäuser und Pensionen schon. Direkt nach den Löwen zieht übrigens Eintracht Frankfurt im Hotel Dilly ein, der amtierende Europa-League-Sieger. Zeit für neue Fangesänge, andere Farben werden den kleinen Luftkurort dominieren – in der Feuchtfröhlich-Wertung haben die Fans des Drittligisten aber ordentlich vorgelegt. (ULI KELLNER)

Meistgelesene Artikel

Ex-Löwen-Trainer Götz: Schlappe vor Gericht
1860 München
Ex-Löwen-Trainer Götz: Schlappe vor Gericht
Ex-Löwen-Trainer Götz: Schlappe vor Gericht
Bleibt Timo Gebhart langfristig ein Löwe?
1860 München
Bleibt Timo Gebhart langfristig ein Löwe?
Bleibt Timo Gebhart langfristig ein Löwe?
„Linsi“-Kult: Null Tore, aber schon Löwenliebling
1860 München
„Linsi“-Kult: Null Tore, aber schon Löwenliebling
„Linsi“-Kult: Null Tore, aber schon Löwenliebling
Was denkt die Konkurrenz über 1860? Das sagten die Trainer vor der Saison
1860 München
Was denkt die Konkurrenz über 1860? Das sagten die Trainer vor der Saison
Was denkt die Konkurrenz über 1860? Das sagten die Trainer vor der Saison

Kommentare