Italienische Medien berichten

Leipzig-Star angeblich bei Bayern im Gespräch

+
Timo Werner (l.) von RB Leipzig steht bei mehreren europäischen Top-Klubs auf dem Zettel. Angeblich auch FC Bayern. 

München - Mit sieben Treffern in zwölf Bundesliga-Partien hat Timo Werner großen Anteil am Erfolg von RB Leipzig. Das ruft andere Vereine auf den Plan - angeblich auch den FC Bayern.

Aufsteiger RB Leipzig führt sensationell die Tabelle der Fußball-Bundesliga an - vor dem FC Bayern und Borussia Dortmund, den beiden Spitzenclubs der vergangenen Jahre. 

Maßgeblichen Anteil am derzeitigen Erfolg seiner Mannschaft hat Neuzugang Timo Werner. In den zwölf Spielen der aktuellen Saison hat der 20-jährige Ex-Stuttgarter bereits sieben Tore auf dem Konto - eins mehr als in der gesamten vergangenen Spielzeit beim VfB. 

Das bleibt natürlich auch anderen Klubs nicht verborgen. Wie calciomercato berichtet, sollen den „neuen Klose“ gleich mehrere europäische Top-Vereine auf dem Zettel haben, darunter auch Lazio Rom und der FC Bayern München. Dem Rekordmeister wurde schon vor mehr als zwei Jahren Interesse an Werner nachgesagt

Ins Profil der Münchner würde Werner definitiv passen: Er ist jung, talentiert und deutscher U21-Nationalspieler. Und damit nicht genug. Auch aus strategischer Sicht würde eine Verpflichtung Werners durch die Bayern Sinn machen: Der aktuelle Tabellenführer würde eine tragende Säule seines gegenwärtigen Erfolgs verlieren. Ein aus Bayern-Sicht positiver Nebeneffekt, der bei Transfers in der Vergangenheit bereits öfters erzielt wurde. 

hb

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern vor Transfer-Hammer? Superstar kann sich Wechsel angeblich vorstellen
FC Bayern vor Transfer-Hammer? Superstar kann sich Wechsel angeblich vorstellen
Aki Watzke petzt Hoeneß-Ausraster bei Rummenigge: „Sag ihm doch bitte...“
Aki Watzke petzt Hoeneß-Ausraster bei Rummenigge: „Sag ihm doch bitte...“
FC Bayern: Thiago über seine Strategie im Mittelfeld - eine Sache dürfte Bayern-Fans nicht gefallen
FC Bayern: Thiago über seine Strategie im Mittelfeld - eine Sache dürfte Bayern-Fans nicht gefallen
Bayern-Boss Rummenigge mit öffentlicher Spitze gegen Trainer Kovac - wegen Müller
Bayern-Boss Rummenigge mit öffentlicher Spitze gegen Trainer Kovac - wegen Müller

Kommentare