„Immer überrascht“

Erling Haaland zum FC Bayern? Jetzt spricht einer Klartext, der die Münchner bestens kennt

Torjäger von Borussia Dortmund: Erling Haaland (re.), hier im Duell mit Joshua Kimmich vom FC Bayern.
+
Torjäger von Borussia Dortmund: Erling Haaland (re.), hier im Duell mit Joshua Kimmich vom FC Bayern.

Erling Haaland soll mit der sportlichen Perspektive bei Borussia Dortmund unzufrieden sein. Zieht es den BVB-Star zum FC Bayern? Einer, der sich mit Münchner Transfer-Gedanken auskennt, äußert sich dazu.

München/Dortmund - Weil Borussia Dortmund droht, in der Bundesliga die Saison-Ziele zu verpassen, wirkte Erling Haaland zuletzt auf dem Platz teils reichlich genervt bis frustriert. Der 20-Jährige wollte vor der Saison ja schließlich dem FC Bayern die deutsche Meisterschaft streitig machen.

Erling Haaland vom BVB zum FC Bayern? Michael Reschke glaubt nicht an Transfer nach München

Doch davon sind die Westfalen im April 2021 weit entfernt, sehr weit. Und damit auch von der neuerlichen Qualifikation für die Champions League. Und diese ist für Spieler vom Gütesiegel eines Erling Haaland ein Muss. Eigentlich.

Verlässt der 20-jährige Super-Torjäger deshalb den BVB im Sommer? Wechselt der Norweger etwa an die Säbener Straße nach München? Ein Mann, der sich mit Transfer-Fragen beim deutschen Rekordmeister bestens auskennt, ist Michael Reschke. Zwischen 2014 und 2017 war der heute 63-Jährige Technischer Direktor beim Bundesliga-Riesen - und damit für Transfers zuständig.

Der wird in England landen.

Michael Reschke über Erling Haaland

„Der wird in England landen, davon bin ich überzeugt“, sagte Reschke nun Sport1 über mögliche bajuwarische Avancen an Haaland, der in Dortmund einen Vertrag bis 2024 hat. Laut dem Bericht hat sich der Angreifer in diesen aber eine Ausstiegsklausel für 2022 schreiben lassen. Wäre damit ein Abgang nach dieser Saison ausgeschlossen, oder würde die Borussia bei einer Ablöse im dreistelligen Bereich doch schwach werden?

Verlässt Erling Haaland den BVB? FC Bayern und die Premier League gelten als mögliche Ziele

Reschke glaubt zumindest nicht, dass es den wuchtigen Stürmer in den Süden Deutschlands zieht, sondern vielmehr nach England, wo einst sein Vater Alf-Inge Haaland für Nottingham Forest, Leeds United und Manchester City in der Premier League spielte.

„Die Wahrscheinlichkeit, dass er früher oder später nach England wechseln wird, ist sehr groß“, sagte Reschke und erklärte: „In Spanien und Italien sehe ich kaum die wirtschaftlichen Möglichkeiten, Haaland zu verpflichten.“ Die Spekulationen um den FC Bayern hätten ihn dagegen „immer überrascht“.

Im Video: Real Madrid plant angeblich Mega-Angebot für Erling Haaland

Transfer von Erling Haalnd zum FC Bayern? Michael Reschke verweist auf Robert Lewandowski

Geht es nach dem einstigen Manager von Bayer Leverkusen (2004 - 2014) und Sportvorstand des VfB Stuttgart (2017 - 2019), haben die Münchner ohnehin keinen Bedarf.

„Die haben vorne einen, der ist kein Mensch, sondern eine Maschine. Robert Lewandowski spielt in ein paar Jahren immer noch bei Bayern“, meinte Reschke: „Der ist ein Athlet, der ist Wahnsinn. Der spielt die gleiche Position wie Haaland. Das ist ja ein Ausschlusskriterium.“ (pm)

Auch interessant

Kommentare