Konkurrenzkampf eröffnet

EM ohne Süle? Löw legt Finger in die Wunde - und spricht über die vermeintlichen „100 Kilo auf der Waage“

Bundestrainer Jogi Löw nimmt Niklas Süle in die Pflicht.
+
Bundestrainer Jogi Löw nimmt Niklas Süle in die Pflicht.

Die entscheidende Phase im Kampf um die EM-Tickets in der deutschen Nationalmannschaft hat begonnen. Bundestrainer Jogi Löw nimmt Niklas Süle in die Pflicht.

München - In wenigen Monaten beginnt die Europameisterschaft. Der Kampf um die Plätze im EM-Kader hat längst begonnen. Jogi Löw heizt den Konkurrenzkampf jetzt zusätzlich an. Niklas Süle vom FC Bayern muss um seinen Stammplatz zittern.

Jogi Löw ist seit Jahresbeginn wieder in den Bundesliga-Stadien präsent. Der Bundestrainer will sich ein genaues Bild von der aktuellen Verfassung seiner Auswahlspieler machen. Doch ganz zufrieden scheint Löw mit dem Leistungslevel seiner Kandidaten etwas mehr als drei Monate vor dem EM-Start am 11. Juni noch nicht zu sein, er ist vielmehr besorgt. „Es ist noch alles sehr fragil, es wackelt. Es ist insgesamt ein bisschen schwankend. Die Situation ist nicht ungefährlich“, sagte Löw im kicker-Interview.

DFB: Löw-Botschaft an Bayern-Verteidiger Süle

„Es gibt aktuell positive Beispiele wie etwa Antonio Rüdiger oder Ilkay Gündogan, daneben aber auch andere, die in einer Formkrise sind“, sagte der 61-Jährige. Damit könnte auch Niklas Süle gemeint sein. Der Innenverteidiger ist in der Nationalmannschaft eigentlich als Abwehrchef eingeplant, verlor in dieser Saison beim FC Bayern aber seinen Stammplatz und wurde auf die rechte Seite geschoben. Löw stellte sogar eine DFB-Rückkehr von FCB-Konkurrent Jerome Boateng und BVB-Star Mats Hummels in Aussicht.

Der 25-Jährige stand in der Vergangenheit immer wieder wegen Gewichtsproblemen in der Kritik. Der kicker schreibt gar davon, dass Süle „phasenweise über 100 Kilo auf die Waage bringt“. Löw meint dazu: „Wie viel Kilo er im Moment hat, weiß ich nicht genau. Darauf reduziere ich seine Beurteilung auch nicht. Er kennt meine generellen Anforderungen“, so Löw.

DFB: Löw droht mit Überraschungen bei EM-Ticket-Vergabe

Süle stand im letzten Länderspiel beim 0:6-Debakel gegen Spanien in der Startelf, wurde zur Halbzeit beim Stand von 0:3 angeschlagen ausgewechselt. „Unsere Spieler wissen, dass wir Anforderungen und Ansprüche haben, gerade nach dem, was im November passiert ist, als wir einen echten Rückschlag erlitten haben“, stellte Löw klar.

„Insgesamt ist unser Kader größer geworden, von daher ist der Konkurrenzkampf gegeben“, warnt der Schwarzwälder, „und deshalb kann es durchaus sein, dass der eine oder andere, der von der EM-Teilnahme überzeugt ist, dann doch nicht dabei ist.“ Das könnte Süle durchaus als versteckte Ansage an sich selbst verstehen. (ck)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FC Bayern: Transfer von Upamecano? RBL-Macher Rangnick rät plötzlich zu einem anderen Leipziger
FC Bayern: Transfer von Upamecano? RBL-Macher Rangnick rät plötzlich zu einem anderen Leipziger
Rummenigge und Kahn von Flick-Aussage völlig überrascht - sie waren schon auf dem Weg zum Flugzeug
Rummenigge und Kahn von Flick-Aussage völlig überrascht - sie waren schon auf dem Weg zum Flugzeug

Kommentare