Klare Sache in der Champions League

Nach CL-Aus: Barça-Coach Xavi verneigt sich vor dem FC Bayern

Barca-Legende Xavi ist als Trainer zurückgekehrt - und hat eine Mammutaufgabe vor sich.
+
Barca-Legende Xavi ist als Trainer zurückgekehrt - und hat eine Mammutaufgabe vor sich.
  • Marius Epp
    VonMarius Epp
    schließen

Der FC Bayern ließ dem FC Barcelona keine Chance. Wir fassen die Interviews und Stimmen zum Spiel zusammen.

München - Es war das Treffen zweier internationaler Schwergewichte - auch, wenn der FC Barcelona mittlerweile nur noch ein Halbschwergewicht ist. Der FC Bayern ist der Angstgegner der Katalanen, gegen keine andere Mannschaft kassierte Barça so viele Niederlagen (sieben) und Gegentore (25).

Am Mittwochabend kam die achte Niederlage und die Gegentore 26 bis 28 dazu.

Wir haben die Stimmen aus der leeren Allianz Arena gesammelt.

Julian Nagelsmann (Trainer FC Bayern) nach dem Spiel bei DAZN ...

… die erfolgreiche Gruppenphase: „Es ist auch wichtig, dass wir heute zu null gespielt haben, das wird uns ja auch immer ein bisschen angekreidet. Wir haben in der Gruppenphase, glaube ich, drei Tore gekriegt, bei 22 geschossenen – schon eine gute Quote.“

… FC Barcelona: „Wir haben gegen einen Gegner gespielt, der natürlich einen sehr großen Namen hat und heute eigentlich gewinnen musste. Wir haben ihn eigentlich zu keiner Zeit richtig entfalten lassen, in der zweiten Halbzeit haben wir dann klar tiefer verteidigt und ihnen ein bisschen mehr den Ball gelassen, aber ich glaube, wenn wir richtig anziehen, dann können wir heute auch noch deutlich mehr Tore machen als drei.“

... die Entwicklung des FC Barcelona: „Ich glaube, dieser immense Schuldenberg, der schwebt einfach über diesem Klub und der hemmt einfach viele Bereiche. Du kannst auf dem Transfermarkt vielleicht nicht das machen, was Barcelona typischerweise macht – sie machen immer noch ein paar verrückte Dinge teilweise. Aber du hast halt 1,5 Mrd. Schulden – da ist es, glaube ich, nicht so angenehm durch das Leben zu gehen.“

Xavi (Trainer FC Barcelona) nach dem Spiel bei DAZN über ...

... die Niederlage: „Bayern ist einfach besser als Barcelona. Deutlich besser. Das ist unsere Realität. Jetzt starten wir bei Null und müssen hart arbeiten. Es ist eine Schande, dass wir so früh raus sind, aber jetzt müssen wir einfach erstmal tief stapeln. Wir starten ein neues Kapitel mit dem FC Barcelona. Jetzt wollen wir in der Europa League angreifen.“

Leroy Sané (FC Bayern) nach dem Spiel bei DAZN über ...

… das Spiel: „Ich denke, wir haben heute ein sehr, sehr gutes Spiel gemacht. Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht, wir haben gut miteinander gespielt und im Endeffekt den Sieg geholt.“

… sein Tor: „Ich muss ehrlich sagen, ich habe hochgeguckt und dann habe ich den Ball schon im Tor gesehen. Ich denke, der war schon ein bisschen unglücklich für Marc (-André Ter Stegen; Anm. d. Red.).“

… die Auslosung: „Wir schauen, was kommt. Aber bis dahin ist es noch eine Weile, wir müssen uns jetzt erstmal auf die restliche Hinrunde und die restlichen Spiele konzentrieren, das wir da unsere Punkte holen.“

Thomas Müller (FC Bayern) nach dem Spiel bei DAZN über ...

... den Gegner: „Sie haben hoch gepresst, aber nicht mit der letzten Konsequenz. Da ergeben sich für uns dann sehr viele Räume, die wir nicht immer perfekt genutzt haben. Barcelona hat natürlich immer noch große Namen. Wirtschaftlich geht es nicht rosig zu. Ich habe das Gefühl, sie können die Intensität nicht mitgehen. Vom Technischen und Taktischen her bringen sie alles mit, aber sie können einfach das Tempo nicht mitgehen. Das haben wir uns zunutze gemacht.“

... Jamal Musiala: „Er bleibt immer dran, geht in die Zweikämpfe rein und lässt sich antreiben. Er ist ein guter Junge.“

... das Tor von Leroy Sané: „Das war schon eine brutale Bombe.“

... sein Tor: „Gegen Barca flutscht es irgendwie bei mir. Ich hab gemerkt, dass der Ball zu hoch kommt und ich ihn nicht drücken kann. Es ist wahrscheinlich wieder ein Müller-Tor - aber ich nehm‘s.“

Julian Nagelsmann (Trainer FC Bayern) vor der Partie bei DAZN über ...

... den Gegner: „Sie sind wesentlich mehr unter Druck als wir. Sie können nicht taktieren, müssen angreifen und mit offenem Visier spielen. Ich habe anderes Personal erwartet, es ist eine sehr offensive Aufstellung.“

... Marc Roca: „Er wird auf jeden Fall im Laufe des Spiels kommen. Das haben wir fest eingeplant.“

.... Corentin Tolisso: „Er wurde gebraucht und hat mit starken Leistungen überzeugt. Deswegen ist er auch heute gesetzt.“

Hasan Salihamidzic (Sportvorstand FC Bayern) vor der Partie bei DAZN über ...

... Joshua Kimmich: „Heute Nacht endet seine Quarantäne. Wir müssen vernünftig sein und schauen, was möglich ist. Jo will natürlich so schnell es geht zurückkehren.“

(epp) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Meistgelesene Artikel

Schock im Bayern-Training: Philipp Lahm bricht Einheit ab
FC Bayern
Schock im Bayern-Training: Philipp Lahm bricht Einheit ab
Schock im Bayern-Training: Philipp Lahm bricht Einheit ab
Bayern-Gegner ManCity feiert Kantersieg
FC Bayern
Bayern-Gegner ManCity feiert Kantersieg
Bayern-Gegner ManCity feiert Kantersieg
Auch Fenerbahce will Luca Toni
FC Bayern
Auch Fenerbahce will Luca Toni
Auch Fenerbahce will Luca Toni
Drei DFB-Stars im Gespräch - Pizarro zum HSV?
FC Bayern
Drei DFB-Stars im Gespräch - Pizarro zum HSV?
Drei DFB-Stars im Gespräch - Pizarro zum HSV?

Kommentare