FCB-Lazarett wächst

Der nächste Verletzte! Lucas Hernandez muss in Wolfsburg vorzeitig vom Feld - Abwehr-Star meldet sich zu Wort

Lucas Hernandez musste in Wolfsburg in der Nachspielzeit ausgewechselt werden.
+
Lucas Hernandez musste in Wolfsburg in der Nachspielzeit ausgewechselt werden.

Bayern-Trainer Hansi Flick muss seine Aufstellung wohl wieder anpassen, FCB-Rekordneuzugang Lucas Hernandez musste in Wolfsburg verletzt vom Platz.

Update vom 18. April, 10.58 Uhr: Wie schwer ist die Verletzung von Weltmeister Lucas Hernandez? Bislang äußert sich der FC Bayern diesbezüglich noch gar nicht. Dort befindet man sich nach dem Flick-Hammer offenbar noch in Schockstarre. Allerdings hat sich Hernandez selbst zu seiner Verletzung geäußert.

„I‘m OK! Looking forwards“, schrieb der Franzose auf Instagram. Also ihm geht‘s gut und die Verletzung vom Wolfsburg-Spiel scheint doch nicht so schlimm zu sein, wie es zunächst den Anschein machte. Der Abwehr-Star konnte nämlich nur gestützt von Betreuern den Platz verlassen. Ob er am Dienstag gegen Bayern Leverkusen wieder zur Verfügung steht? Das bleibt nun abzuwarten.

FC Bayern: Droht längerer Ausfall? Lucas Hernandez muss gegen Wolfsburg vorzeitig vom Feld

Erstmeldung vom 17. April: München - Es war eine emotionale Schlussphase zwischen dem FC Bayern und dem Gastgeber aus Wolfsburg. Beim Stand von 2:3 gab das Schiedsrichtergespann satte fünf Minuten Nachspielzeit. Doch statt dem 3:3-Ausgleich für die Wölfe fiel nur Lucas Hernandez nach einem rüden Foul. Und zwar folgenschwer.

FC Bayern: Lucas Hernandez muss verletzt raus - Flick bangt um FCB-Rekordneuzugang

Der französische Nationalspieler rauschte mit dem etwas übermotiviert wirkenden Wolfsburger Außenverteidiger Kevin Mbabu zusammen, der Schweizer erwischte ihn dabei hart am Fuß. Lange hielt sich der Weltmeister noch das Bein, ehe er gestützt von seinen Teamärzten den Platz verließ. Landsmann Tanguy Nianzou ersetzte ihn für die letzten Augenblicke der Partie. Bislang gibt es noch keine Infos über die Schwere der Verletzung.

Hernandez, der als Rekordneuzugang für insgesamt 80 Millionen Euro im Sommer 2019 von Atlético Madrid kam, steht beim Rekordmeister unter besonderer Beobachtung. Verletzungen warfen ihn besonders in seiner ersten Spielzeit immer wieder zurück. Auch deswegen gelang es ihm bislang nicht, sich einen Stammplatz zu erarbeiten.

Video: Flick - „Bin Verein und Verantwortlichen ewig dankbar“

Für Hansi Flick, der nach dem Spiel in Wolfsburg seinen Abschied zum Sommer bekannt gab, wird die Personallage zum Saisonende immer enger. Neben Hernandez fehlt in seiner Defensive weiterhin Niklas Süle, der sich im Hinspiel gegen PSG einen Muskelfaserriss zuzog. Die beiden Abwehrroutiniers David Alaba und Jerome Boateng, die den Verein in Kürze verlassen, werden auf ihrer Abschiedstournee also wohl alle verbleibenden Spiele bestreiten.

FC Bayern: Flicks Verletztenliste wird immer länger - ein Leistungsträger kehrt wohl am Dienstag zurück

Auch auf vielen weiteren Positionen ist Flick zum rotieren gezwungen, in den letzten drei Partien bot er jeweils einen Rumpf-Kader auf, auch einige Spieler aus der Drittliga-Reserve mussten aushelfen. Vor allem im zentralen und offensiven Mittelfeld gibt es aktuell Löcher, denn Leon Goretzka und Marc Roca fallen neben den Langzeitverletzten Corentin Tolisso und Douglas Costa wohl auch am Dienstagabend gegen Leverkusen aus. Serge Gnabry wird nach seiner Corona-Infektion ebenfalls sicher nicht im Kader stehen.

Stürmerstar Robert Lewandowski könnte für das Spiel der englischen Woche wieder auf den Platz zurückkehren. Nach mehrwöchiger Pause kann der Pole seinen Trainer wieder etwas entlasten, auch wenn sein Vertreter Eric Maxim Chupo-Moting mit drei Toren in den letzten vier Spielen einen guten Job machte. (ajr)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuner: Hoeneß-Nachricht auf Anrufbeantworter
Neuner: Hoeneß-Nachricht auf Anrufbeantworter

Kommentare