Coach erwartet keine Reaktion

Nagelsmann äußert sich vor Stuttgart-Spiel zur Ibiza-Reise: „Ich bin ja nicht ihr Papa“

  • VonMichael Haug
    schließen

Julian Nagelsmann erwartet keine Reaktion der Bayern-Stars auf die Ibiza-Reise – bei Robert Lewandowski spricht er von guten Gesprächen.

München - Julian Nagelsmann konnte sich ein leichtes Grinsen nicht verkneifen. Endlich hatte der Trainer des FC Bayern München die mühselige Diskussion über die Ibiza-Reise seiner Stars hinter sich. „Unsere Spieler sind alle alt genug und mündig, und dürfen sehr gerne auch entscheiden, was sie in ihren freien Tagen machen“, sagte Nagelsmann auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den VfB Stuttgart. „Wenn sie sich dazu entscheiden, als sehr große Gruppe geschlossen dahinzufliegen, dann sollen sie das machen. Sie sind alt genug, ich bin ja nicht ihr Papa oder Erzieher. Die Spieler dürfen die freien Tage nutzen, wie sie wollen“, sagte Nagelsmann.

FC Bayern: Nagelsmann erwartet Sieg – aber keine Reaktion auf die Ibiza-Reise

Ob die Bayern-Niederlage mit anschließender Balearen-Tour wirklich eine gute Nachricht für einen Gegner ist, wird der abstiegsbedrohte VfB Stuttgart am Sonntag (17.30 Uhr/DAZN) erfahren. Zumal die Münchner Meister-Männer nach der Kritik von Hertha-Trainer Felix Magath durchaus unter besonderer Beobachtung stehen. „Ich erwarte keine Reaktion auf die Ibiza-Reise“, negierte jedoch Nagelsmann. „Wir versuchen unser letztes Heimspiel vor ausverkauftem Haus, an dem Tag, an dem wir die Schale kriegen, auch zu gewinnen.“

Julian Nagelsmann beim Gastspiel in Mainz.

Im Anschluss an den süddeutschen Traditionskracher soll die Meisterschaft vor 75.000 Fans gebührend zelebriert werden. Kapitän Manuel Neuer wird die Schale übrigens erstmals von der neuen DFL-Geschäftsführenden Donata Hopfen überreicht bekommen. Eine Woche später wird dann am Marienplatz die historische zehnte Meisterschaft in Folge ausführlich gefeiert.

FC Bayern: Süle bei Verabschiedung nicht für die Startelf eingeplant

Es gilt mit den Fans nachzuholen, „was in den letzten zwei Jahren nicht möglich war. Da haben wir die Titel in leeren Stadien gewonnen“, erinnerte der zuletzt formverbesserte Benjamin Pavard. Meister-Trainer Nagelsmann zweifelt derweil mit einem Schmunzeln an seiner physischen Verfassung. „Ich freue mich, wenn wir die Schale bekommen“, sagte der Landsberger und scherzte. „Ich glaube, dass ich es im Kreuz habe, sie hochzuheben. Vielleicht mache ich noch ein paar Stabi-Übungen, dass es auch sicher ist.“

Neben der Meisterschalen-Übergabe als großem Highlight wird der FC Bayern Niklas Süle nach fünf gemeinsamen Jahren respektvoll verabschieden. „Da versuchen wir mit der Kaderplanung, dass jeder Spieler den gebührenden Rahmen bekommt“, versprach Nagelsmann. Süle, dessen Einsatz in Mainz Nagelsmann als „Zuckerl“ bezeichnete, soll gegen den VfB Stuttgart nicht zum Einsatz kommen. Verabschiedet sich auch Robert Lewandowski von der Allianz Arena?

Robert Lewandowski: Letztes Heimspiel für den FC Bayern gegen den VfB Stuttgart?

Bei allen Spekulationen, Nagelsmann zeigte sich zuversichtlich, dass die Bayern-Fans nicht den letzten Heim-Auftritt von Lewandowski zu sehen bekommen werden. Salihamidzic hatte einen Wechsel in diesem Sommer ohnehin ausgeschlossen, doch wir wissen alle, wie schnell sich die Dinge in diesem Business ändern können.

Lewandowskis Vertrag läuft am 30. Juni 2023 aus. Die Bayern-Führung und Lewandowskis Berater trafen sich zuletzt zu Verhandlungen. „Ich habe schon nachgefragt, ob das ein gutes Gespräch war. Das war es wohl“, gab Nagelsmann kund. „Aber es gibt nichts zu vermelden, in keine Richtung. Mein Stand hat sich nicht verändert, dass wir ihn unbedingt behalten und unbedingt verlängern wollen.“

Die Vertragsverlängerung von Müller (32) als „Leistungsträger und Symbolfigur“ könnte „sicherlich auch andere mitziehen“, versicherte Nagelsmann. Auch Bastian Schweinsteiger ließ die Vertragsverlängerung nicht unkommentiert. Kandidaten, um mitgezogen zu werden, sind neben Lewandowski auch Serge Gnabry und Manuel Neuer. Ihre Verträge laufen 2023 aus.

Rubriklistenbild: © IMAGO/Revierfoto

Meistgelesene Artikel

Lewandowski und Real Madrid: "Haben Bayern informiert"
FC Bayern
Lewandowski und Real Madrid: "Haben Bayern informiert"
Lewandowski und Real Madrid: "Haben Bayern informiert"
Michael Rensings Freundin Saskia tritt ins Rampenlicht
Michael Rensings Freundin Saskia tritt ins Rampenlicht
Rekord-Bayern auf dem Weg zum Titel im März
FC Bayern
Rekord-Bayern auf dem Weg zum Titel im März
Rekord-Bayern auf dem Weg zum Titel im März
Hoeneß wütet: "Hetzjagd" auf Robben
FC Bayern
Hoeneß wütet: "Hetzjagd" auf Robben
Hoeneß wütet: "Hetzjagd" auf Robben

Kommentare