Rasanter Klassiker

Bayern-Achterbahn gegen den BVB: Noten für FCB-Stars - Ein Volltreffer, drei Enttäuschungen

Bayern-Trainer Hansi Flick.
+
Bayern-Trainer Hansi Flick.

Der FC Bayern empfing den BVB zum Topspiel. Wieder einmal war der Klassiker rasant - hier gibt es die tz-Noten für die Münchner.

Update vom 6. März, 21.38 Uhr: Was war das denn für ein Ritt?! Dortmund führt in München 2:0, am Ende drehen die Bayern das Spiel und gewinnen durch zwei Tore in den Schlussminuten mit 4:2. Hier gibt es die tz-Noten zu einem wieder einmal wahnsinnigen Klassiker!

Manuel Neuer: 3

Niklas Süle: 2

Joshua Kimmich: 2

Robert Lewandowski: 1

Leroy Sané: 2

Jerome Boateng: 4

Leon Goretzka: 1

Alphonso Davies: 4

Thomas Müller: 4

David Alaba: 3

Kingsley Coman: 2

Serge Gnabry: 3

Javi Martinez: ohne Bewertung

Update vom 6. März, 17.31 Uhr: Die Aufstellung des FC Bayern im Topspiel gegen Borussia Dortmund ist da! Hansi Flick überrascht dabei ein wenig und setzt auf Leroy Sané! Der Offensiv-Star erhält den Vorzug gegenüber Serge Gnabry, der nach seiner Verletzungspause noch nicht so weit zu sein scheint.

Auch Benjamin Pavard steht nach seiner Corona-Infektion noch nicht zur Verfügung und nicht einmal im Kader. Daher wird Niklas Süle abermals als Rechtsverteidiger auflaufen.

Die Aufstellung des FC Bayern gegen den BVB

Neuer - Süle, Boateng, Alaba, Davies - Kimmich, Goretzka - Sané, Müller, Coman - Lewadowski

FC Bayern: Welcher Offensiv-Star soll gegen BVB den Unterschied machen, Herr Flick?

Erstmeldung vom 05. März: München - Der FC Bayern trifft am Samstagabend im Bundesliga-Klassiker auf Borussia Dortmund. Welche Offensiv-Stars lässt Trainer Hansi Flick gegen den BVB von der Leine?

In Spitzenspielen machen kleine Details den Unterschied zwischen Sieg oder Niederlage aus. Während ein Fehler in der Abwehr fatale Folgen haben kann, entscheiden im Angriff oft die Offensiv-Künstler mit ihrer individuellen Qualität das Spiel. Glücklicherweise verfügt Flick in seinem Kader über zahlreiche Ausnahmekönner. Und die werden auch am Samstag nötig sein, denn der BVB reist mit vier Pflichtspielsiegen in Folge im Gepäck nach München, die letzten drei davon sogar zu null.

FC Bayern: Müller kehrt zurück - Musiala und Choupo-Moting müssen wohl weichen

In den letzten Spielen stellte sich die Bayern-Startelf in der Offensive fast von alleine auf. Schuld daran waren Verletzungen und die Corona-Infektion von Thomas Müller. Bayerns Anführer meldete sich am letzten Spieltag gegen Köln eindrucksvoll zurück, als er mit seiner ersten Aktion nach der Einwechslung den Sieg auf den Weg brachte. Gegen den BVB dürfte Müller wieder bereit sein, von Beginn an zu spielen.

Von den Ausfällen profitierte allen voran Eric Maxim Choupo-Moting, der gegen die Geißböcke mit seinem ersten Bundesligator im Bayern-Trikot zur Führung traf. In den letzten drei Bundesligaspielen stand der Kameruner immer in der Startelf, gegen Köln kam er erstmals über den linken Flügel. Auch Jamal Musiala, der seinen ersten Profivertrag unterschrieben hat, war gegen Köln von Anfang an dabei. Gegen Dortmund dürften sich Choupo-Moting und Musiala aber wieder mit der Reservistenrolle anfreunden müssen, denn ein Trio scharrt schon mit den Hufen.

FC Bayern: Coman ist gesetzt - Gnabry und Sané kämpfen um Platz in der Startelf

Kingsley Coman wurde gegen Köln komplett geschont und gilt neben Robert Lewandowski und Müller in der Offensive als gesetzt. Der Franzose hat in engen Spielen schon oft bewiesen, dass auf ihn Verlass ist. Bleibt also noch der zweite Flügel offen. Hier liefern sich Serge Gnabry und Leroy Sané ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Gnabry hat seinen Muskelfaserriss auskuriert und erzielte gegen Köln als Joker prompt einen Doppelpack. Eine bessere Bewerbung für einen Einsatz gegen Dortmund gibt es eigentlich nicht. Kurz vor seiner Verletzung hatte er nach dreimonatiger Durststrecke in der Bundesliga beim 4:1 gegen Hoffenheim erstmals wieder getroffen.

Seine Abwesenheit konnte Sané für sich nutzen. Der Neuzugang spielte zuletzt in vier Ligaspielen hintereinander von Anfang an und brillierte in der Champions League bei Lazio Rom mit Tor und Vorlage. Sané scheint das Bayern-Spiel immer mehr zu verinnerlichen, dennoch offenbart er noch Mängel in der Rückwärtsbewegung. Gut möglich also, dass sich Flick deshalb für den zweikampfstärkeren Gnabry entscheiden wird. Mit Sané hätte er dann noch ein starkes Ass als Joker in der Hinterhand. (ck)

Die voraussichtliche Aufstellung des FC Bayern:

Neuer - Süle, Boateng, Alaba, Davies - Kimmich, Goretzka - Gnabry, Müller, Coman - Lewandowski

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Versagen PSG wieder die Nerven? FC Bayern eröffnet Psycho-Krieg! Müller: „Dann gehen die Alarmglocken los“
Versagen PSG wieder die Nerven? FC Bayern eröffnet Psycho-Krieg! Müller: „Dann gehen die Alarmglocken los“
FC Bayern vor dem Paris-Spiel: Flick beantwortet überraschende Lewandowski-Frage
FC Bayern vor dem Paris-Spiel: Flick beantwortet überraschende Lewandowski-Frage
Bayern glänzen gegen die Fohlen - viele Münchner stauben gute Noten ab
FC Bayern
Bayern glänzen gegen die Fohlen - viele Münchner stauben gute Noten ab
Bayern glänzen gegen die Fohlen - viele Münchner stauben gute Noten ab

Kommentare