Bayern-Star spricht über seine Erlebnisse 2016

David Alaba: EM war eine ganz besondere Erfahrung

+
David Alaba.

München - Für David Alaba geht ein ereignisreiches Jahr zu Ende. Mit dem FC Bayern holte er seinen vierten Meistertitel in Folge, den fünften insgesamt, dazu seinen vierten Erfolg im DFB-Pokal. Doch sein eigentliches Highlight war die EM 2016 in Frankreich.

David Alaba hat mit nur 24 Jahren im Vereinsfußball bereits alles gewonnen. Mit den Bayern holte er bereits fünf deutsche Meisterschaften und vier Mal den DFB-Pokal. 2013 dazu die Champions League und die Klub-WM. 2016 folgte dann ein weiteres Highlight: Die Europameisterschaft 2016 in Frankreich. Mit der Bild sprach er über sein erstes Länderturnier als sein Moment in diesem Jahr: „Einerseits natürlich der Gewinn des Doubles. Die vierte Meisterschaft in Folge ist sehr besonderes. Vor allem, wenn du bei allen dabei warst. Aber auch die Europameisterschaft war wirklich eine ganz besondere Erfahrung!“

Alaba als Hoffnungsträger einer ganzen Nation

Zum ersten Mal überhaupt konnte sich die österreichische Nationalmannschaft für eine EM-Endrunde aus eigener Kraft qualifizieren, 2008 war man als Ausrichter automatisch dabei. In der Alpenrepublik setzte man große Hoffnungen in die ÖFB-Auswahl, besonders in ihren Top-Star David Alaba, die Euphorie war groß. Doch die war schnell wieder verflogen. Nur ein Pünktchen holte die Elf von Trainer Marcel Koller, nach Niederlagen gegen Ungarn und Island sowie einem Unentschieden gegen den späteren Europameister Portugal schieden die Österreicher nach der Vorrunde und dem letzten Platz in der Gruppe aus. Von der Öffentlichkeit hagelte es zum Teil harsche Kritik, Alaba war meist das Hauptziel der Berichte. So titelte die Tageszeitung Österreich: „ÖFB-Star Alaba: Sinnbild der enttäuschenden EM.“

Doch der 24-Jährige zog seine Lehren aus dem Scheitern und der Kritik und sieht dies auch als Reife-Prozess: „Ich habe trotzdem sehr viel aus dem Turnier in Frankreich mitgenommen, sehr viele Erfahrungen gesammelt. Die Kritik in Österreich, die nach unserem Ausscheiden kam, habe ich angenommen. Das war eine neue Erfahrung für mich, da ich ja noch relativ jung bin.“

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

tor

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern vor Transfer-Hammer? Superstar kann sich Wechsel angeblich vorstellen
FC Bayern vor Transfer-Hammer? Superstar kann sich Wechsel angeblich vorstellen
Aki Watzke petzt Hoeneß-Ausraster bei Rummenigge: „Sag ihm doch bitte...“
Aki Watzke petzt Hoeneß-Ausraster bei Rummenigge: „Sag ihm doch bitte...“
FC Bayern: Thiago über seine Strategie im Mittelfeld - eine Sache dürfte Bayern-Fans nicht gefallen
FC Bayern: Thiago über seine Strategie im Mittelfeld - eine Sache dürfte Bayern-Fans nicht gefallen
Bayern-Boss Rummenigge mit öffentlicher Spitze gegen Trainer Kovac - wegen Müller
Bayern-Boss Rummenigge mit öffentlicher Spitze gegen Trainer Kovac - wegen Müller

Kommentare