Trainer und Sportdirektor auf verlorenem Posten

Diese FC-Bayern-Profis gelten laut Medienbericht als „intern angezählt“ - Bringen sie Niko Kovac ins Straucheln?

+
Die Bayern-Bank gegen Freiburg: Leon Goretzka, Thomas Müller, Mats Hummels und Sven Ulreich (v.l.). 

Der FC Bayern rumpelt durch die Saison, ein Ruck müsste durch das Team gehen. Aber vier Führungsspieler lassen sich wohl wegen Trainer Niko Kovac hängen.

Update vom 15. November 2018: Gibt es im kommenden Sommer die große Runderneuerung beim FC Bayern? Uli Hoeneß macht Druck auf das aktuelle Star-Ensemble, denn der FCB hat schon den einen oder anderen Namen auf der Liste. Besonders bemerkenswert: Nicht nur die vier angeblich intern angezählten Akteure sind auf dem Prüfstand, so gut wie alle unter Vertrag stehenden Profis stehen unter besonderer Beobachtung

Franck Ribéry attackierte TV-Journalist nach Dortmund-Spiel

Update vom 12. November 2018: Eklat um einen Spieler des FC Bayern München, der zu den angeblich intern angezählten Spielern gehört! Nach der 2:3-Niederlage bei Borussia Dortmund soll Franck Ribery den TV-Experten Patrick Guillou geschlagen haben.

Diese FC-Bayern-Profis gelten laut Medienbericht als „intern angezählt“ - Bringen sie Niko Kovac ins Straucheln?

News vom 05. November 2018: Das Ziel des FC Bayern war, bis zum Topspiel in Dortmund am kommenden Samstag in Schlagdistanz zum BVB zu sein, um mit einem Erfolg möglichst am Spitzenreiter vorbeizuziehen. Diese Mission ist an diesem Wochenende gescheitert, das 1:1 gegen Freiburg bedeutet vier Punkte Rückstand. Die Krise verschärft sich, und es tauchen mit den Football Leaks über die Super League und dem Instagram-Gate durch Lisa Müller weitere Nebenschauplätze auf. Das 2:0 gegen AEK Athen war auch nicht gerade ein Leckerbissen. 

Vor allem der Post von Thomas Müllers Ehefrau lässt tief blicken. Würde eine Spielerfrau so schnippisch reagieren, wenn zu Hause nicht ähnlich über das Thema gesprochen werden würde? Wohl kaum. Schon nach dem erzitterten Sieg im DFB-Pokal gegen Viertligist Rödinghausen war das angespannte Nervenkostüm des Weltmeisters deutlichst zu erkennen. Doch Thomas Müller ist nicht der einzige Akteur, in dem es brodeln soll. Wie der Kicker am Montag berichtet, sind neben ihm auch Mats Hummels, Franck Ribéry und Arjen Robben mit dem Kovac-Stil mehr als unglücklich, das Blatt beschreibt ihren Status gar als „intern angezählt“.

Auch interessant: Alle Neuigkeiten zu Football Leaks un der möglichen Superliga

Kovac bräuchte Rückendeckung von Salihamidzic, doch der ist der „nette Kumpel“

Hasan Salihamidzic vermag es offenbar nicht, dem Trainer den Rücken zu stärken. Dem Sportchef fehle das Durchsetzungsvermögen und die Autorität, habe das Image eines "netten Kumpels", heißt es. Öffentlich wirkte er zuletzt fahrig und ratlos. Zwar hatte es zuletzt ein klärendes Gespräch mit Jerome Boateng und Robert Lewandowski gegeben, doch Ribéry soll weiterhin angefressen sein. Hauptgrund: Die Rotation. Bei Müller und Hummels ist es ähnlich, die unregelmäßigen Einsatzzeiten stoßen ihnen übel auf. Bei Robben sollen es die vielen Auswechslungen sein, in 13 Pflichtspielen musste er achtmal vorzeitig vom Feld. Ein weiterer Punkt, der den Stars missfallen soll, sei die Planlosigkeit in der Taktik und das sture Festhalten von Kovac an seinem 4-1-2-2-1-System. Einen Plan B solle es nicht geben.

Arjen Robben (r.), Frank Ribéry (3.v.r.) und Thomas Müller (l.) sollen mit der Arbeit von Niko Kovac (in weiß) unzufrieden sein.

Lustlos-Akteure als Risiko, aber FC Bayern will an Kovac festhalten

Die Folge: Den Akteuren fehle nun der Rhythmus. Doch was noch schlimmer wiegt, ist laut Kicker der Umstand, dass sich diese vier Spieler nun zurückhalten und wenig Motivation zeigen, an der aktuellen Lage etwas zu ändern. Dem Team fehle somit die in Krisen notwendige Hierarchie und Führung durch erfahrene Spieler.

Die Frage, die sich nun stellt: Stolpert Niko Kovac über diese vier Spieler? Stecken sie mit ihrer Lustlosigkeit den Rest des Kaders an? Laut dem Blatt wolle der FC Bayern an Kovac festhalten, auch bei einer Pleite in Dortmund. Der Weg des Umbruchs solle weiter mit dem Kroaten durchgezogen werden. 

Niko Kovac hat derweil das Bekanntwerden solcher Interna scharf kritisiert.

Video: Ist Lisa Müller mit ihrem Post zu weit gegangen?

Video: Lisa löscht alles:

fw

Auch interessant

Meistgelesen

„Diese Inkompetenz ekelt mich an“: Nach Lisa Müller rastet mit Wahiba Ribéry die nächste Bayern-Spielerfrau aus
„Diese Inkompetenz ekelt mich an“: Nach Lisa Müller rastet mit Wahiba Ribéry die nächste Bayern-Spielerfrau aus
Offenbar nicht nur Zinedine Zidane: Ex-Bayern-Star jetzt auch Trainer-Kandidat in München?
Offenbar nicht nur Zinedine Zidane: Ex-Bayern-Star jetzt auch Trainer-Kandidat in München?
TV-Panne bei Bayern-Spiel löst Beziehungsstreit aus: Sky entschuldigt sich doppelt
TV-Panne bei Bayern-Spiel löst Beziehungsstreit aus: Sky entschuldigt sich doppelt
Sandro Wagner schmort auf Bayern-Bank - jetzt soll ein Klub aus dem Ausland Interesse zeigen
Sandro Wagner schmort auf Bayern-Bank - jetzt soll ein Klub aus dem Ausland Interesse zeigen

Kommentare