Bayern vor Auswärtsspiel in Mainz

Samba-Kampfansage an Spitzenreiter RB!

+
Leipzig bejubelt weiterhin die Tabellenführung, doch Rafinha sagt RB den Kampf an

München - Seit langem gibt es keine englische Woche für den FC Bayern. Bayern-Brasi Rafinha war bei einer Futsal-Benefizveranstaltung und machte ein Kampfansagean RB. 

Keine Frage: Die brasilianische Leichtigkeit fehlt dem FC Bayern momentan. Gegen Leverkusen kamen die Münchner am vergangenen Wochenende rein über den Kampf zum knappen 2:1-Sieg. Und Bayern-Brasi Rafinha hat kein Problem, mit eisernem Willen statt Samba-Zauber auch die nächsten Spiele zu bestreiten! „Wir müssen jetzt mit Kampf und Leidenschaft gewinnen. Manchmal muss man kein Superspiel machen, um zu siegen“, sagte Rafinha auf einer Futsal-Benefizveranstaltung mit Blick auf das Spiel der Roten am Freitag in Mainz (20.30 Uhr, Sky). Trotzdem sei es natürlich besser, wenn man gewinne und dabei gut spiele. 

Allerdings bittet der Brasilianer mit deutschem Pass noch um etwas Geduld: „Wir wissen, dass wir uns noch steigern müssen. In meinen Augen sind wir nicht schlecht. Wir brauchen aber noch etwas Zeit, um die Ideen des Trainers zu verstehen. Die Mannschaft ist auf einem guten Weg.“ Auch in personeller Hinsicht, denn gestern kehrte Jerome Boateng nach seiner kleinen Muskelblessur aus dem Rostow-Spiel wieder zurück ins Mannschaftstraining. Der 28-Jährige absolvierte die komplette Einheit ebenso wie Robert Lewandowski, der das Trainings tags zuvor mit Knie- und rückenproblemen abbrechen musste. Für Freitag sind beide einsatzbereit.

„Ancelotti macht auch einen sehr guten Job“

Für die harte Kritik von Oliver Kahn und seinem Landsmann Zé Roberto am neuen Trainer hat Rafinha hingegen kein Verständnis: „Das ist nicht mein Thema. Ich kann nur versuchen, meinen Job gut zu machen und alles für die Mannschaft zu geben. Und Carlo Ancelotti macht auch einen sehr guten Job!“ 

Ausrutscher darf sich seine Mannschaft nicht mehr erlauben, wenn es nach dem 31-Jährigen geht. Es gebe viele Mannschaften, die in dieser Saison richtig gut spielen. Darum müsse das Team ordentlich Gas geben, wenn es die fünfte Meisterschaft in Serie einfahren möchte. „Wir dürfen keine Punkte mehr herschenken, wir haben schon viele Punkte liegen gelassen. Deswegen müssen wir jetzt alle Spiele bis zur Winterpause gewinnen“, stellt Rafinha klar und schickt auch gleiche eine Kampfansage in Richtung Tabellenführer RB Leipzig: „ Ich bin sicher, dass wir bald den ersten Platz zurückerobern. Dort müssen wir dann auch bleiben!“

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

bok, lop

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern vor Transfer-Hammer? Superstar kann sich Wechsel angeblich vorstellen
FC Bayern vor Transfer-Hammer? Superstar kann sich Wechsel angeblich vorstellen
Aki Watzke petzt Hoeneß-Ausraster bei Rummenigge: „Sag ihm doch bitte...“
Aki Watzke petzt Hoeneß-Ausraster bei Rummenigge: „Sag ihm doch bitte...“
FC Bayern: Thiago über seine Strategie im Mittelfeld - eine Sache dürfte Bayern-Fans nicht gefallen
FC Bayern: Thiago über seine Strategie im Mittelfeld - eine Sache dürfte Bayern-Fans nicht gefallen
Bayern-Boss Rummenigge mit öffentlicher Spitze gegen Trainer Kovac - wegen Müller
Bayern-Boss Rummenigge mit öffentlicher Spitze gegen Trainer Kovac - wegen Müller

Kommentare