Dribbelkünstler von Jürgen Klopp

Gerücht: Sind die Bayern an diesem Zauberer dran?

+
Liverpools Philippe Coutinho (M.) gegen Ander Herrera (l.) und Zlatan Ibrahimovic von Manchester United.

München - Beim FC Bayern wird in naher Zukunft ein Umbruch stattfinden. Mehrere Spieler sind inzwischen jenseits der dreißig und steuern auf ihr Karriereende zu. Jetzt macht ein neuer Name die Runde.

Philippe Coutinho gehört unter Jürgen Klopp zu den wichtigen Leistungsträgern des FC Liverpool. Der 24-jährige Brasilianer, der sowohl im zentralen offensiven Mittelfeld, aber auch auf der linken Außenbahn eingesetzt werden kann, hat sich in dieser Saison bislang fabelhaft weiterentwickelt. Zwar konnte er bereits im Vorjahr mit wettbewerbsübergreifend 12 Toren und 12 Vorlagen auf sich aufmerksam machen, doch in diesem Jahr ist er aus der Startelf der „Reds“ nicht mehr wegzudenken. In 13 Ligaspielen kommt der Brasilianer bislang auf fünf Treffer und ebenso viele Vorlagen und hat großen Anteil am momentan zweiten Platz des LFC in der Premier League. 

Im Ligapokal, wo er nur in der dritten Runde zum Einsatz kam und sonst geschont wurde, traf er ebenfalls einmal und bereitete einen weiteren Treffer vor. Doch der Höhenflug des 24-Jährigen wurde vor gut einem Monat im Heimspiel gegen den AFC Sunderland jäh gestoppt. Eine Knöchelverletzung, die er sich nach etwa einer halben Stunde zuzog, zwingt Coutinho zu etwa sechs Wochen Pause. Das Gipfeltreffen mit Manchester City an Silvester kommt also noch zu früh für den Dribbelkünstler. 

PSG will Coutinho im Winter, auch Bayern und Barcelona sind wohl hinter ihm her

Aufgrund der starken Leistungen des Brasilianers sind offenbar Europas Top-Klubs, zu denen Liverpool nun schon länger nicht mehr gehört, hinter ihm her. Laut demDaily Express will Frankreichs Serienmeister Paris St. Germain 47 Millionen Euro bieten, um Coutinho von Anfield an die Seine zu holen. 

Der Vertrag des 24-Jährigen läuft noch bis 2020. Gut möglich, dass Liverpool, das finanziell ebenfalls gut aufgestellt ist, so eine Offerte im Winter ablehnt. Doch spätestens im Sommer dürfte das große Wettbieten losgehen. Und auch der FC Bayern und der FC Barcelona sollen laut der englischen Zeitung am Brasilianer interessiert sein. Wenn Liverpool die Champions League oder gar das internationale Geschäft noch verpassen sollte, ist ein Abgang Coutinhos mehr als wahrscheinlich. Dann sind auch die 47 Millionen Euro Ablöse erst der Anfang. Ob der deutsche Rekordmeister aber bereit ist, so eine hohe Summe zu zahlen, ist eine andere Frage.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

tor

Auch interessant

Meistgelesen

Bayern-Star Manuel Neuer reagiert genervt auf Krisen-Fragen: „Sollen wir jetzt gegen den Abstieg spielen?“
Bayern-Star Manuel Neuer reagiert genervt auf Krisen-Fragen: „Sollen wir jetzt gegen den Abstieg spielen?“
Champions League: FC Bayern München gegen Tottenham Hotspur heute live im TV und im Live-Stream
Champions League: FC Bayern München gegen Tottenham Hotspur heute live im TV und im Live-Stream

Kommentare