tz-Experten-Kolumne

Matthäus: Gelächter wäre groß, wenn der FC Bayern nicht Meister wird

+
Die tz-Experten-Kolumne kommt von Lothar Matthäus:

München - In seiner tz-Experten-Kolumne erklärt Lothar Matthäus, warum das Gelächter groß wäre, wenn der FC Bayern München in dieser Saison nicht Meister würde.

Ich bin auf die Rückrunde sehr gespannt, denn endlich ist die Bundesliga mal wieder nicht schon im Winter entschieden. Das ist gut für den Fußball, für die Fans und auch für die Bayern. Jetzt müssen sie in der zweiten Saisonhälfte in jedem Spiel Vollgas geben, das war in den vergangenen Jahren nicht so. Gründe dafür gibt es einige. Einer ist sicher der starke Aufsteiger RB Leipzig, die meisten finden sich aber beim FC Bayern selbst.

Da ist zum einen der neue Trainer. Der Übergang von Pep Guardiola zu Carlo Ancelotti hat nicht so reibungslos funktioniert wie noch unter Guardiola und Jupp Heynckes. Dazu haben die Spieler eine gewisse Zeit gebraucht, sich an Ancelotti und seine Ideen zu gewöhnen. Und nach vier Meistertiteln in Folge lässt man als Spieler vielleicht auch mal die letzten Prozente vermissen – das alles führte zu den durchwachsenen Leistungen in der Hinrunde.

FC Bayern München: Was ist 2017 wichtiger? CL-Titel oder Schale?

Was heißt das für 2017? Dass die Münchner in allen Wettbewerben voll gefordert sind. Nach dem Selbstverständnis des Klubs sind immer alle Titel das Ziel. Ich glaube aber, dass sie es in dieser Saison auf einen besonders abgesehen haben. Das Gelächter in Deutschland wäre groß, wenn der FC Bayern mit diesem überragenden Kader und diesem großen Trainer nicht Meister wird. Ancelotti würde an etwas scheitern, das Guardiola im Vorbeigehen geschafft hat. Auch deswegen genießt nach außen hin die Meisterschaft höchste Priorität. Intern sieht das aber ein bisschen anders aus, tippe ich.

Wenn man den Verantwortlichen jetzt im Winter bereits einen Titel am Ende der Saison garantieren würde, dann würden sie sich für die CL-Trophäe entscheiden. Denn wenn sie den Pott mit diesem Kader nicht holen, wann dann? Dennoch darf und wird der FC Bayern die Liga nicht vernachlässigen. Das kann er sich auch gar nicht erlauben, denn inzwischen haben einige Vereine herausgefunden, wie man dem Rekordmeister Paroli bieten kann. Hoffenheim, Frankfurt oder auch Köln haben ihre Hausaufgaben gemacht – und das müssen die Bayern jetzt auch, wenn sie am Saisonende wieder feiern wollen.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Transfer geplant: Schnappt ein Spanien-Riese dem FC Bayern jetzt Timo Werner weg?
Transfer geplant: Schnappt ein Spanien-Riese dem FC Bayern jetzt Timo Werner weg?
„Es lag was in der Luft“: Lewandowski spricht über möglichen Wechsel zu Real Madrid
„Es lag was in der Luft“: Lewandowski spricht über möglichen Wechsel zu Real Madrid
Mauricio Pochettino soll Wunsch-Verein haben: Doch der Trainer-Posten dort ist (noch) nicht frei
Mauricio Pochettino soll Wunsch-Verein haben: Doch der Trainer-Posten dort ist (noch) nicht frei

Kommentare