Salihamidzic sprach von „Chance“ für Youngster

Auslands-Leihe von Bayern-Sorgenkind perfekt - Brazzo-Aussagen irritieren

Muenchen, Deutschland FC Bayern Muenchen vs. Bor. Moenchengladbach Vorstand Hasan
+
Hasan Salihamidzic sprach sich für Joshua Zirkzee aus.

Ein Klub soll bereits in Gesprächen mit Bayerns Joshua Zirkzee sein, dies steht jedoch im Gegensatz zu den Aussagen des Sportvorstands Hasan Salihamidzic.

Update vom 3. August, 6.54 Uhr: Mitte letzter Woche wurde Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic im Rahmen des Testspiels gegen Gladbach zu Joshua Zirkzee befragt und lobte den Stürmer. „Der Junge ist top, wir werden auf ihn aufpassen und ihm die Chance geben“, meinte der Ex-Profi. Die besagte Chance wird der Niederländer, der kürzlich nach einer vergebenen Großchance einen Shitstorm aushalten musste, wohl vorerst nicht erhalten.

FC Bayern: Erneute Leihe ins Ausland fast perfekt? Keine Kaufoption für FCB-Youngster Zirkzee

Die Gerüchte um eine erneute Leihe des Angreifers halten sich bereits seit einigen Tagen, nun scheint es den 20-Jährigen zum belgischen Rekordmeister RSC Anderlecht zu ziehen. Auch nach Informationen des Senders Sport1 sollen die Belgier, die von Vincent Kompany trainiert werden, die besten Karten für eine eventuelle Leihe haben. Wie Sky berichtet, soll die Leihe bereits so gut wie perfekt sein, zudem soll es keine Kaufoption für Zirkzee geben, so der Pay-TV-Sender. Die angepriesene „Chance“ beim Rekordmeister rückt somit etwas in die Ferne.

Zu Beginn der Woche soll feststehen, wohin es Zirkzee, der noch bis 2023 an die Münchner gebunden ist, als nächstes zieht. Bei seiner Leihe nach Parma konnte sich der Youngster nicht durchsetzen.

Erstmeldung vom 31. Juli:
München - Bis zum Ende der Transferperiode könnte sich noch einiges im Kader des FC Bayern verändern. Der Verbleib einiger Verkaufs- und Wackelkandidaten steht noch auf der Kippe, darunter auch der von Joshua Zirkzee. Der 20-Jährige konnte in den vergangenen Testspielen nicht überzeugen und fiel mehr durch seine teils verheerende Chancenverwertung auf. Medienberichten zufolge soll ein großer Klub aus einem Nachbarland an ihm dran sein, die Aussagen von Sportvorstand Hasan Salihamidzic lassen dies allerdings nicht erahnen.

FC Bayern: Brazzo macht Wackelkandidat Zirkzee Mut - „Werden ihm die Chance geben“

Dieser wurde vor der Testspiel-Niederlage gegen Gladbach am Mittwoch auf den Shitstorm gegen Zirkzee angesprochen. Dem Niederländer kam nach seiner leichtfertig vergebenen Torchance gegen Ajax* viel Hass im Netz entgegen, Salihamidzic bezeichnete die Reaktion der Fans als „unglaublich“. Wie er gegenüber MagentaTV außerdem meinte, seien „Grenzen überschritten“ worden, „so ein junger Kerl kann das nicht brauchen“, fügte er hinzu.

Bei seiner Brandrede für den jungen Stürmer lobte er ihn überschwänglich. „Er wird eine Riesen-Karriere machen, er hat so viel Potenzial“, so Salihamidzic. „Der Junge ist top, wir werden auf ihn aufpassen und ihm die Chance geben“, gab er einen Ausblick. Doch bekommt Zirkzee nach seinen unrunden Auftritten wirklich die Chance in der kommenden Saison?

Kürzlich wurde über zwei Klubs berichtet, die am Stürmer Nummer drei in der Bayern-Hierarchie interessiert sein sollen. Zunächst berichtete die niederländische Zeitschrift Voetbal International über ein Interesse des RSC Anderlecht sowie von Hellas Verona. Wie das Blatt Corriere di Verona jedoch berichtet, soll der italienische Erstligist aber zu spät dran sein. Dem Bericht zufolge sollen die Gespräche mit Anderlecht bereits fortgeschritten sein.

FC Bayern: Gerüchte um Zirzee-Wechsel verdichten sich - Belgier scheinbar mit den besseren Karten

Der Rekordmeister müsste angesichts der hohen Einbußen in der Corona-Krise Einnahmen generieren, sollte in diesem Transferfenster noch ein hochkarätiger Spieler verpflichtet werden. Aufgrund der Verletzung von Marc Roca und der Corona-Infektion des anderen Verkaufskandidaten Corentin Tolisso besteht etwa auf der Position im zentralen Mittelfeld Bedarf. Ob Michael Cuisance nach seinen mäßigen Auftritten in der Vorbereitung* eine Rolle spielt, darf bezweifelt werden.

Doch ein Verkauf von Zirkzee würde angesichts seines Talents eventuell zu früh kommen, eine erneute Leihe könnte sich als profitabel herausstellen. Zwar lief es in der vergangenen Rückrunde überhaupt nicht, als der Lockenkopf temporär zum Serie-A-Absteiger Parma wechselte, beim RSC Anderlecht würde er jedoch nicht um den Abstieg spielen.

Ob die Belgier planen, ihn fest zu verpflichten oder nur auszuleihen, ist noch nicht überliefert. Nun berichtete der Transfer-Experte und Journalist Nicolo Schira ebenfalls über die fortgeschrittenen Gespräche zwischen Anderlecht und den Münchnern, er spricht von einer Leihe mit Kaufoption. (ajr)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Karim Adeyemi: Boss verkündet plötzliche Wende - Bayern-Wechsel erstmal vom Tisch
FC Bayern
Karim Adeyemi: Boss verkündet plötzliche Wende - Bayern-Wechsel erstmal vom Tisch
Karim Adeyemi: Boss verkündet plötzliche Wende - Bayern-Wechsel erstmal vom Tisch

Kommentare