MLS-Team macht vor der Pause alles klar

Dallas zu stark - FCB II verabschiedet sich mit Pleite aus Texas

+
Die Mannschaft von Holger Seitz zahlte im Test gegen das MLS-Team aus Dallas Lehrgeld.

Der FC Bayern II hat sein Trainingslager in Texas beendet und ist wieder in München. Im letzten Test gegen den FC Dallas setzte es für die Seitz-Elf eine klare Niederlage. 

0:4 hieß es nach 90 Minuten zum Abschluss des Trainingslagers beim Partnerklub FC Dallas. Der MLS-Klub zeigte den kleinen Bayern vor allem in der ersten Hälfte die Grenzen auf. Schon nach drei Minuten parkte Dominique Badji die Kugel zum ersten Mal im Netz der Roten. Jacori Hayes legte nach einer Viertelstunde den zweiten Treffer für das US-Team nach. Reto Ziegler, 35-maliger Nationalspieler der Schweiz, erhöhte in der 21. Minute per verwandeltem Foulelfmeter zum 3:0 für Dallas, ehe Santiago Mosquera vier Minuten vor dem Seitenwechsel bereits zum 4:0-Endstand einnetzte. 

Während sich die Gastgeber äußerst effektiv vor dem gegnerischen Tor präsentierten, tat sich die U23 des deutschen Rekordmeisters schwer. Maxime Awoudja (36.) und Marcel Zylla (76.) fanden ihre Meister in den beiden US-Keepern Jesse Gonzalez und Jimmy Maurer, Alex Nollenberger und

Neuzugang Jannik Rochelt

donnerten die Kugel gegen den Pfosten. 

„Das Ergebnis ist natürlich ärgerlich“, lautete bei fcbayern.com der Kommentar von Trainer Holger Seitz. „Aber vor dem Hintergrund, dass wir seit über zwei Wochen ein intensives und umfangreiches Trainingslager absolviert haben, können wir es auch einordnen. Dallas hat sehr abgezockt agiert und einen frischeren Eindruck gemacht. Bei den Gegentoren haben wir es ihnen zu einfach gemacht“

Bevor es mit dem Flugzeug wieder ins winterliche München ging, wurde die Mannschaft noch einmal zum Essen ausgeführt. „Bei einem echten amerikanischen Barbecue konnten wir uns für den langen Rückflug nochmal stärken“, schrieb Nicolas Feldhahn in seinem Tagebuch. Der Kapitän musste am Freitag mit Mathis Lange, Maxime Awoudja, Alexander Nollenberger und Maxi Franzke übrigens noch eine Wetteinsatz einlösen und vor dem Rest der Mannschaft tanzen, „was wir selbstverständlich äußerst elegant gelöst haben“. Die erhofften Video-Aufnahmen blieb der FC Bayern den Fans leider (bisher) schuldig. 

Auch interessant

Meistgelesen

Trainings-Schock! Neue Sorgen um Bayern-Star Kingsley Coman
Trainings-Schock! Neue Sorgen um Bayern-Star Kingsley Coman
HSV-Trainer Wolf über Arp-Wechsel zum FC Bayern: „Pfiffe hätte er sicher nicht verdient"
HSV-Trainer Wolf über Arp-Wechsel zum FC Bayern: „Pfiffe hätte er sicher nicht verdient"
tz-Kommentar: Si tacuisses*, Brazzo…
tz-Kommentar: Si tacuisses*, Brazzo…
Bewegender Moment vor dem Anpfiff - aber keine Schweigeminute für Assauer
Bewegender Moment vor dem Anpfiff - aber keine Schweigeminute für Assauer

Kommentare