Nächster Sieg für die kleinen Bayern

Julian Green macht den Deckel drauf

Harmonieren prächtig: Julian Green (li.) und Karl-Heinz Lappe.
+
Harmonieren prächtig: Julian Green (li.) und Karl-Heinz Lappe.

FC Bayern München II - Auwärtssieg für die kleinen Bayern. Beim SV Viktoria Aschaffenburg setzte sich die Elf von Trainer Heiko Vogel mit 2:0 durch.

Zu Beginn legten die Gastgeber den Vorwärtsgang ein, ohne richtig gefährlich zu werden. Nach etwas mehr als einer Viertelstunde hatte Routinier Karl-Heinz Lappe dann die erste gute Gelegenheit für den FC Bayern II, doch Viktoria-Keeper Stefan Steigerwald entschärfte den Schuss des ehemaligen Ingolstädters. Nach einer halben Stunde gingen die Vogel-Elf dann in Führung. Karl-Heinz Lappe legte für Milos Pantovic auf, der aus zehn Metern zur 1:0-Führung einnetze.

Vor über 3000 Zuschauern hatten die Hausherren nach dem Seitenwechsel die erste gute Chance. Björn Schnitzer hatte sich durchgetankt, doch Riccardo Basta konnte in letzter Minute für seine Farben klären. Sascha Wolfert (68.) sorgte für Gefahr, verfehte den Kasten von Bayern-Keeper Ivan Lucic aber knapp. Sechs Minuten später dezimierten sich die Aschaffenburger selbst. Sascha Wolfert holte sich die Ampelkarte ab und musste vorzeitig unter die Dusche.

Diesen Schock nutzten die kleinen Bayern eiskalt aus. Drei Minuten nach der Hinausstellung klingelte es zum zweiten Mal im Viktoria-Kasten. Wie schon beim Führungstreffer legte Lappe den Treffer auf. US-Nationalspieler Julian Green donnerte die Kugel vom rechten Sechzehner-Eck zum 2:0-Endstand in in die Maschen.

Quelle: fussball-vorort.de

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Mehrere Angebote: Was macht eigentlich Willy Sagnol?
FC Bayern
Mehrere Angebote: Was macht eigentlich Willy Sagnol?
Mehrere Angebote: Was macht eigentlich Willy Sagnol?

Kommentare