ManCity oder Juve angebliche Kandidaten

Wechseldrohung, wenn Alaba nicht zu Real kommt? Jetzt spricht Kroos

+
Toni Kroos (l.) und David Alaba noch gemeinsam im Training des FC Bayern (Foto vom 04.07.2013).

Toni Kroos soll gegenüber seinem Verein Real Madrid eine Verpflichtung von Bayern-Verteidiger David Alaba gefordert und dabei mit seinem Wechsel gedroht haben. Das steckt hinter der Geschichte.

Madrid - Es läuft nicht rund in dieser Saison bei Nationalspieler Toni Kroos und seinem Verein Real Madrid. Nach 20 Spielen stehen die Königlichen auf einem für ihre Verhältnisse katastrophalen vierten Tabellenplatz. Nicht verwunderlich also, dass der Unmut beim deutschen Mittelfeldmotor groß ist.

Kroos‘ angebliches Ultimatum: Alaba-Verpflichtung oder Wechsel

Wie das Portal DON BALÓN vermeldet hatte, äußerte Kroos diesen Unmut zuletzt auch laut und forderte seinen Verein zur Verpflichtung eines neuen Verteidigers auf. Der Spiele,r den der 28-Jährige gerne in seinem Verein sehen würde, war dabei niemand anderes als Bayern-Außenverteidiger David Alaba. 

Mit diesem spielte Kroos ja schon beim Deutschen Rekordmeister mehrere Jahre lang erfolgreich zusammen. Wenn Real den Transfer nicht verwirklichen sollte, würde der defensive Mittelfeldspieler den Verein verlassen. mit Juventus und ManCity waren sogar bereits mögliche Ziele des Nationalspielers im Gespräch. 

„Da war wohl jemandem langweilig“

Gegenüber der Bild äußerte sich Toni Kroos nun zu den Gerüchten und brachte Licht in eine lupenreine Falschmeldung: „Das ist natürlich Quatsch. Da war wohl jemandem langweilig“, sagte der 28-Jährige zu seiner angeblichen Forderung. 

Eine solche Forderung wäre aber auch untypisch für den Vorzeige-Fußballer gewesen, der ja eigentlich eher mit Leistung auf sich aufmerksam macht. Wie auch am Samstag beim Ligaspiel der Königlichen gegen den FC Valencia, in dem Kroos das Tor zum 4:1-Endstand erzielte.

Unter dem Strich bleibt also Toni Kroos bei Real Madrid, David Alaba beim FC Bayern München und alles beim alten. 

Lesen sie auch: Kroos: Bayern dank Heynckes wieder Anwärter auf CL-Titel

Auch interessant

Meistgelesen

Transfer geplant: Schnappt ein Spanien-Riese dem FC Bayern jetzt Timo Werner weg?
Transfer geplant: Schnappt ein Spanien-Riese dem FC Bayern jetzt Timo Werner weg?
Mauricio Pochettino soll Wunsch-Verein haben: Doch der Trainer-Posten dort ist (noch) nicht frei
Mauricio Pochettino soll Wunsch-Verein haben: Doch der Trainer-Posten dort ist (noch) nicht frei
FCB-Boss Rummenigge ist neidisch auf das BVB-Stadion: Er „hätte gerne ...“ 
FCB-Boss Rummenigge ist neidisch auf das BVB-Stadion: Er „hätte gerne ...“ 

Kommentare