1. dasgelbeblatt-de
  2. Sport
  3. FC Bayern

Toni torlos bei den Bayern-Amateuren

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Luca Toni blieb in 45 Minuten torlos.
Luca Toni blieb in 45 Minuten torlos. © getty

München - Weltmeister Luca Toni hat ein unspektakuläres Comeback bei seinem vielbeachteten Einsatz für die “kleinen“ Bayern in der 3. Liga abgeliefert. Eine große Hilfe war er nicht. Das spielt endete mit 0:5 für Jahn Regensburg.

Der Italiener kam am Freitagabend bei der 0:5-Heimpeite des FC Bayern München II gegen Jahn Regensburg in den ersten 45 Minuten zum Einsatz - schon da lagen die Bayern mit 0:2 zurück. Seine besten Szenen hatte der 32 Jahre alte Angreifer im Team von Trainer Mehmet Scholl in der Luft bei Kopfbällen. In der 41. Spielminute hatte er vor rund 2000 Zuschauern im Grünwalder-Stadion mit einem Kopfball Pech bei einem Lattentreffer.

Freundin Marta auf der Tribüne, Toni auf dem Rasen

Strecke

Die Tore für Regensburg erzielten Stefan Binder (36.), Tobias Schlauderer (43.), Tobias Zellner (49./Foulelfmeter), Eecv Stoilov (70.) und Denis Berger (75.). Glücklos wie Toni agierte bei den Bayern auch der ehemalige Gladbacher Alexander Baumjohann als weiterer Akteur aus dem Bundesliga-Kader.

Bayern-Chefcoach Louis van Gaal hatte Toni den Abstieg in die 3. Liga erlaubt, damit sich der Stürmer dort Spielpraxis holen konnte. “Aber höchstens für 45 Minuten“, hatte van Gaal zuvor erklärt. Toni war beim ersten Einsatz seit drei Monaten nach seinen langwierigen Achillessehnen-Problemen die fehlende Spielpraxis erwartungsgemäß anzumerken.

Gerade am Boden leistete er sich gegen die engagierten Regensburger einige Ballverluste. Ein Treffer von ihm wurde zurecht wegen einer Abseitsposition nicht anerkannt. Wegen Reklamierens sah der Italiener zudem die Gelbe Karte. Zur Halbzeit wechselte ihn Scholl wie mit van Gaal abgesprochen aus.

dpa

Auch interessant

Kommentare