1. dasgelbeblatt-de
  2. Sport
  3. FCB Basketball

Deutlicher Sieg in Frankfurt: Die Bayern sind zurück!

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lena Meyer

Kommentare

Basketball BBL playoff Viertelfinale 1FCBB vs Frankfurt
Devin Booker & Co. setzten ein Ausrufezeichen © Christina Pahnke / sampics

Frankfurt - Jared Cunningham & Co. sind wieder im Spiel! Die FCB-Basketballer glichen die Serie gegen Frankfurt aus und können am Donnerstag das Halbfinalticket lösen.

Die Bayern sind wieder zurück! Das Team von Dejan Radonjic präsentierte sich am Dienstag im wichtigen vierten Spiel der Viertelfinalserie gegen Frankfurt wie ausgewechselt! Obwohl die Münchner nach den zwei vergangenen Niederlagen mit einem Bein in der vorzeitigen Sommerpause standen, behielten sie die Nerven: Die FCB-Baskets gewannen das Auswärtsspiel gegen die Hessen deutlich mit 85:50 (47:29) und erzwangen so ein fünftes Spiel in der Serie. Am Donnerstag (20.30 Uhr) entscheidet sich nun im Audi Dome, welche der beiden Mannschaften ins Halbfinale einziehen wird.

FCB-Präsident Uli Hoeneß hatte kurz vor Start der Partie in der Münchner Kabine vorbeigeschaut und eine Ansprache gehalten. „Ich habe den Spielern gesagt, dass sie nach vorne blicken sollen und jetzt der Endkampf beginnt“, verriet Hoeneß bei Telekom Sport. Seine Worte zeigten Wirkung: Die Roten starteten hochkonzentriert in die Partie und verteidigten hart. Die Frankfurter fanden nahezu keinen Weg durch die Münchner Defensive. Schnell hatten sich die Topscorer Jared Cunningham, Devin Booker (beide 15 Punkte) & Co. einen Zehn-Punkte-Vorsprung erspielt (12:2). Auch, weil die Bayern sich deutlich besser im Rebound präsentierten.

In der Folge legten die Gastgeber ihre Startschwierigkeiten allerdings etwas ab und verkürzten den Rückstand. Doch Cunningham traf die Dreier dann, wenn sie gebraucht wurden und rettete damit einen 22:17-Vorsprung in die erste Viertelpause. Hoeneß: „Heute hat sich die Mannschaft so präsentiert, wie wir uns das vorstellen.“

Im zweiten Viertel wurde es noch deutlicher: Die Frankfurter wirkten immer unsicherer, während die Bayern weiterhin stark aufspielten. Das Team von Radonjic leistete sich kaum Fehler. Der Vorsprung wuchs immer weiter. Mit 47:29 ging es für die Münchner in die Pause. Frankfurt-Boss Gunnar Wöbke sagte in der Halbzeit: „Das hat ein wenig etwas von einer Jugendmannschaft, die gegen eine Herrenmannschaft spielt.“

Die Bayern behielten einen deutlichen Vorsprung bei (52:32). Sowohl in Sachen Trefferquote, als auch Ballverluste und Assits lagen die Münchner klar vorn. Das Wichtigste: Danilo Barthel & Co. behielten dieses Mal die Nerven. Während die Roten im dritten Spiel auf einmal in der zweiten Hälfte komplett neben sich gestanden hatten, ließen sie dieses Mal nichts anbrennen (72:43). Anton Gavel sagte: „Wir haben uns fest vorgenommen, dieses Mal die zweite Halbzeit anders zu gestalten. Das hat funktioniert.“ Auch im letzten Viertel konnten die Frankfurter den Bayern nichts mehr anhaben. Am Ende gab es einen überdeutlichen 85:50-Start-Ziel-Sieg. Damit befreien sich die Roten aus ihrer prekären Lage und können am Donnerstag das Halbfinal-Ticket lösen.

Lena Meyer

Auch interessant

Kommentare