1. dasgelbeblatt-de
  2. Sport
  3. FCB Basketball

Euroleague: FCB-Baskets feiern ersten Erfolg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lena Meyer

Kommentare

FC Bayern München - ratiopharm Ulm
Vladimir Lucic und Dejan Radonjic © picture alliance / Andreas Geber

Erster Sieg in Europas Königsklasse! Am Dienstagabend meldeten sich die FCB-Baskets mit einem Erfolg in der Euroleague zurück. Die Münchner gewannen daheim gegen Panathinaikos.

München - Die Überraschung ist geglückt! Am Dienstagabend meldeten sich die FCB-Baskets mit einem Erfolg in der Euroleague zurück. Nach der bitteren Auftaktniederlage gegen Efes Istanbul (71:90), gewannen die Roten daheim gegen Panathinaikos Athen mit 80:79 (40:41). Zwar präsentierte das griechische Top-Team nicht sein bestes Gesicht, dennoch konnten die Münchner mit ihrer Leistung insgesamt zufrieden sein. „Es war ein hartes Spiel. Am Ende hatten wir ein bisschen mehr Glück“, sagte FCB-Topscorer Nihad Djedovic (19 Punkte) bei Telekom Sport.

Der Start der Partie dürfte den einen oder anderen FCB-Fan im Audi Dome (5100 Zuschauer) allerdings in Angstschweiß versetzt haben. Während Panathinaikos sofort im Rhythmus war, wirkten die Münchner eingeschüchtert. Schnell hatten sich die Gäste einen Vorsprung erspielt. Es dauerte gute zwei Minuten bis die Bayern ihre ersten Punkte machten (2:7).

Mitte des ersten Viertels starteten Vladimir Lucic & Co. dann einen 6:0-Lauf. Plötzlich war das Selbstbewusstsein da. Nicht zuletzt, weil Neuzugang Derrick Williams sein Debüt feierte und spektakulär für seine ersten Punkte im FCB-Dress sorgte – insgesamt brachte er es auf fünf Punkte. Mit 20:20 ging es in den zweiten Abschnitt.

Die Gäste aus Griechenland wirkten beeindruckt. Panathinaikos ließ sich auf einmal vermehrt zu Fehlern hinreißen, während die Münchner etwas sicherer wurden. Zwischenzeitlich gelang es den Hausherren sogar, ihren Vorsprung auf sechs Punkte zu erhöhen (32:26). Dann wurde das Spiel allerdings etwas fahrig. Die Bayern leisteten sich zu viele Ballverluste und die Gäste nutzten ihre Chance. Ende der ersten Hälfte trennte beide Teams nur ein Punkt (40:41 aus FCB-Sicht).

„Wir müssen unsere Fehler minimieren und noch besser verteidigen“, forderte FCB-Coach Radonjic. Das gelang teilweise. Zwar leisteten sich die Münchner weiterhin einige Ballverluste, trotzdem konnten die Hausherren mit den Griechen mithalten (56:58). Auf dem Parkett ging es hin und her und es entwickelte sich ein echtes Herzschlagfinale. Sechs Sekunden vor Schluss lagen die Münchner mit nur einem Punkt vorn (80:79). Lucic behielt die Nerven und sicherte seinem Team den ersten Euroleague-Sieg.

Lena Meyer

Auch interessant

Kommentare