FIA besteht auf Briatore-Bann

+
Flavio Briatore: Der Weltverband hält an der Sperre fest.

Paris/Berlin - Die FIA hält an der lebenslangen Sperre von Flavio Briatore fest. Der Automobil-Weltverband will Berufung gegen das Urteil der Pariser Richter einlegen. 

Lesen Sie dazu auch:

Nach Singapur-Skandal: Ranult legt Geständnis ab

Mosley verurteilt Verhalten von Briatore

Die hatten den unbefristeten Bann gegen den Italiener für unzulässig erklärt hatten. Das teilte die FIA am Montag mit. Der neue Verbandschef Jean Todt, der Senat und die FIA-Anwälte hätten diese Entscheidung einstimmig getroffen, hieß es weiter.

Briatore soll 2008 beim Singapur-Rennen einen absichtlichen Crash des Renault-Piloten Nelson Piquet Jr. angeordnet haben und war dafür von der FIA bestraft worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Formel 1: Fragezeichen um den Saisonstart in Kanada - Vettel denkt an Karriereende
Formel 1: Fragezeichen um den Saisonstart in Kanada - Vettel denkt an Karriereende

Kommentare