Großer Preis der Emilia Romagna

„Willst du uns umbringen?“ Heftiger Formel-1-Crash in Imola - Fahrer zoffen sich im Kiesbett

Die Formel 1 machte Halt in Imola - dort ging es mächtig zur Sache. George Russell und Valtteri Bottas sorgten für einen heftigen Crash.

Update vom 18. April, 17.49 Uhr: „Willst du uns umbringen?“, fragte George Russell seinen Kontrahenten Valtteri Bottas direkt nach dem heftigen Unfall von Imola. Der Brite war am Sky-Mikrofon aufgebracht, erklärte seine Sicht der Dinge beim Crash. Und damit hatte der Shooting-Star wohl Recht - der Fehler war eher dem Mercedes-Piloten zuzuschreiben, der langsamer unterwegs war und dann dem überholenden Russell in die Quere kam. Bottas wiederum war sich keiner Schuld bewusst und konterte beim Streitgespräch nach dem Unfall laut eigenen Aussagen: „Er war es, der uns umbringen wollte.“

Update vom 18. April, 16.20 Uhr: Chaos in Imola! Ein Crash zwischen Williams-Pilot George Russell und Mercedes-Fahrer Valtteri Bottas sorgte zwischenzeitlich für eine Unterbrechung des Rennens. Die Emotionen kochten unmittelbar nach dem Unfall über - Russell, der an einem Sensations-Punkt schnupperte, ging zum demolierten Wagen von Bottas, schimpfte wie ein Rohrspatz und haute ihm auf den Helm. Der Finne blieb eiskalt - und zeigte ihm nur den Mittelfinger.

Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna live im TV

Erstmeldung vom 14. April: München - Rund drei Wochen mussten Formel-1-Fans nun ausharren, bis endlich wieder die Motoren in der Königsklasse aufheulen. Dabei bot der furiose Saisonauftakt in Bahrain eine Menge Spektakel und vor allem eines: Spannung! Bis zum Schluss lieferten sich Dauer-Weltmeister Lewis Hamilton und sein Herausforderer Max Verstappen ein packendes Duell. Lachender Sieger war am Ende, wie so oft in den letzten Jahren, der Brite im Mercedes. Zweiter wurde Verstappen. Doch es ging das gesamte Rennen eng zu und genau das lässt einen auf einen spannenden Saisonverlauf hoffen.

Formel 1: Mick Schumacher sammelt erste Erfahrungswerte - Gelungenes Debüt

Eher mager sah es dagegen für die deutschen Fahrer Sebastian Vettel und Debütant Mick Schumacher aus. Für Schumacher, der beim US-Rennstall Haas wohl im schlechtesten Auto des gesamten Feldes sitzt, ging es jedoch ohnehin nur darum, die ersten Erfahrungen in der Formel 1 zu sammeln. Die Zielsetzung war von vornherein klar und wird sich wohl auch im Verlauf der Saison nicht groß ändern: So viele Rennen wie möglich beenden und dabei vor allem viel lernen. Das Rennen in Bahrain beendete Mick auf dem 16. Platz und ohne nennenswerte Fehler - eine gelungene Premiere also.

Formel 1: Vettel erlebt Saisonauftakt zum Vergessen - es kann nur besser werden

Bei Vettel vermag man nicht unbedingt von einem erfolgreichen Debüt im Aston Martin sprechen. Ob Strafversetzung, Auffahrunfall, Sekundenstrafe oder falsche Renn-Taktik - beim viermaligen Weltmeister kam am ersten Rennwochenende alles zusammen. Dementsprechend froh wird Vettel über die dreiwöchige Pause gewesen sein, denn sie gab allen Beteiligten „eine zusätzliche Gelegenheit, die Daten anzuschauen und zu verstehen, wo wir den AMR21 verbessern müssen“. Beim Großen Preis der Emilia-Romagna kann es eigentlich nur besser werden.

Rennstart des Grand Prix in Imola ist am Sonntag, 18. April 2021, um 15 Uhr. Erstmals in dieser Saison wird ein Rennen im Free-TV übertragen.

Grand Prix in Imola: Die Formel 1 heute erstmals in der Saison im Free-TV

RTL zeigt den Großen Preis der Emilia-Romagna am Sonntag ab 15 Uhr im Free-TV. Es ist eines von insgesamt vier Rennen, die RTL im frei empfangbaren Fernsehen übertragen darf. Die anderen Rennen sind in Barcelona (9. Mai), Monza (12. September) und Sao Paulo (7. November).

Die Vorberichte beginnen am Sonntag um 13.30 Uhr mit Florian König, von der Rennstrecke berichten die Reporter Kai Ebel und Felix Görner. Als Kommentatoren sind Heiko Waßer und Christian Danner im Einsatz.

Über das Streaming-Portal TV NOW kann das Rennen bei RTL auch im Live-Stream verfolgt werden, hierfür ist allerdings ein Abo nötig (4,99 Euro nach kostenlosen Probemonat).

Der Große Preis der Emilia Romagna: Die Formel 1 heute live im TV bei Sky

Sky zeigt alle Renn-Events vom Wochenende live und in voller Länge, darunter die Training-Sessions, das Qualifying (am Samstag ab 14 Uhr) und natürlich das Rennen am Sonntag. Die verschiedenen Events werden von Sascha Roos und Ralf Schumacher kommentiert. Zudem melden sich Peter Hardenacke und Sandra Baumgartner live aus Italien.

Falls Sie Sky-Kunde werden wollen, gibt es hier alle Infos zum Abo (werblicher Link).

Formel 1: Der Grand Prix in Imola heute im Live-Stream

Mit Sky Go (iTunes/Android) können Sky-Kunden das gesamte Rennwochenende auch im Live-Stream verfolgen. Auch über Sky Ticket kann die Formel 1 im Stream empfangen werden - weitere Infos zum Abo finden Sie hier (werblicher Link).

Wer gewinnt in Imola? Die Übertragung der Formel 1 in der Übersicht

DatumUhrzeitSessionTVLive-Stream
Freitag, 16. April10.45 Uhr1. Freie TrainingSkySky Go
Freitag, 16. April14.15 Uhr3. Freie TrainingSkySky Go
Samstag, 17. April10.45 Uhr3. Freie TrainingSkySky Go
Samstag, 17. April14 UhrQualifyingSkySky Go
Sonntag, 18. April15 UhrRennenSky, RTLSky Go, TV NOW

Formel 1 heute im Live-Ticker bei tz.de - alle Infos über den Grand Prix der Emilia-Romagna

Wenn die Reifen wieder quietschen und es im legendären Autodromo Enzo e Dino Ferrari um alles geht, dann berichten wir davon im Live-Ticker. Vor und nach dem Rennen bekommen Sie bei uns alle wichtigen Infos rund um die Formel 1 und die deutschen Fahrer Sebastian Vettel und Mick Schumacher. Zudem verpassen Sie in unserem Ticker keine wichtige Rennszene. (kus)

Rubriklistenbild: © Hasan Bratic/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mick Schumacher fassungslos über Manöver von Teamkollege Mazepin: „Willst du uns umbringen?“
Mick Schumacher fassungslos über Manöver von Teamkollege Mazepin: „Willst du uns umbringen?“

Kommentare