Geldstrafe für verpatzten Schumacher-Boxenstopp

+
Michael Schumacher musste das Rennen nach dem verpatzten Boxenstopp aufgeben.

Shanghai - Diese Geldstrafe wird Mercedes verschmerzen können. Nach Nico Rosbergs Formel-1-Sieg am Sonntag beim Großen Preis von China ist das Mercedes-Team zur Kasse gebeten worden.

Mercedes muss eine Geldstrafe in Höhe von 5000 Euro zahlen. Grund war der verpatzte Boxenstopp von Michael Schumacher. Der Rekordchampion war zu früh aus der Box gefahren, obwohl das rechte Vorderrad noch nicht richtig festgezogen war. Dies werteten die Rennkommissare als Verstoß gegen die Sicherheitsregeln, da Schumachers Silberpfeil damit die anderen Autos gefährdet habe.

Allerdings musste Schumacher seinen Mercedes kurz nach dem Missgeschick in Runde 13 ohnehin abstellen. Ohne festgezogenes Vorderrad war das Auto nicht mehr fahrtüchtig.

Den Bericht zum Rennen finden Sie hier.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Formel 1 2020: Fahrer, Teams und Strecken der 71. Saison - neue Termine
Formel 1 2020: Fahrer, Teams und Strecken der 71. Saison - neue Termine
Sebastian Vettel: Formel-1-Kracher? Spannende Option im Gespräch - Teamchef lässt aufhorchen
Sebastian Vettel: Formel-1-Kracher? Spannende Option im Gespräch - Teamchef lässt aufhorchen
Michael Schumacher: Foto von Formel-1-Legende gepostet - „Haben ihn getroffen, er ...“
Michael Schumacher: Foto von Formel-1-Legende gepostet - „Haben ihn getroffen, er ...“
Formel 1: Sebastian Vettel - Frau, Kinder, Karriere des viermaligen F1-Weltmeisters
Formel 1: Sebastian Vettel - Frau, Kinder, Karriere des viermaligen F1-Weltmeisters

Kommentare