Formel 1

Team Red Bull nach Corona-Befund ohne Sportchef in Bahrain

Red Bull Racing
+
Sportdirektor Jonathan Wheatley fällt für Red Bull Racing beim Rennen in Bahrain aus: Logo des Formel-1-Teams. Foto: picture alliance / dpa

Sakhir (dpa) - Max Verstappens Red-Bull-Team muss nach einem positiven Coronavirus-Befund in Bahrain auf Sportdirektor Jonathan Wheatley verzichten.

Wie der Formel-1-Rennstall mitteilte, wurde die Infektion bei obligatorischen Tests im Vereinigten Königreich vor dem Grand Prix in Sakhir festgestellt. Wheatley muss den Vorgaben zufolge zehn Tage in Isolation bleiben. Kein anderes Mitglied von Red Bull sei betroffen. Die Aufgaben von Wheatley werden auf die Mitarbeiter vor Ort verteilt. Die Formel 1 bestreitet zwei Rennen nacheinander in Bahrain.

© dpa-infocom, dpa:201126-99-470623/2

Zeitplan in Bahrain

Daten zur Strecke

News zum Rennen

Fahrerfeld 2020

Rennställe 2020

Red-Bull-Mitteilung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Formel 1: Wie viel Geld verdient ein Mechaniker? Ralf Schumacher gibt Einblick - Traurige Details
Formel 1: Wie viel Geld verdient ein Mechaniker? Ralf Schumacher gibt Einblick - Traurige Details
Sebastian Vettel packt aus - Abschied von Ferrari verlief anders als von vielen gedacht
Sebastian Vettel packt aus - Abschied von Ferrari verlief anders als von vielen gedacht
Formel 1: Hamilton raus, Russell rein? Irrer Mercedes-Poker - Insider verrät Details
Formel 1: Hamilton raus, Russell rein? Irrer Mercedes-Poker - Insider verrät Details

Kommentare