1. dasgelbeblatt-de
  2. Sport
  3. Formel 1

Mick Schumacher ohne Cockpit für 2023? F1-Experte Glock sieht auf Instagram „Indiz“ für Zukunft

Erstellt:

Von: Marius Epp

Kommentare

Fährt Mick Schumacher 2023 noch in der Formel 1? Timo Glock legt sich nicht fest.
Fährt Mick Schumacher 2023 noch in der Formel 1? Timo Glock legt sich nicht fest. © Imago/Hochzwei

Mick Schumacher ist einer der Formel-1-Fahrer, die noch um ihr Cockpit für die nächste Saison bangen müssen. Ein Instagram-Indiz könnte einen Hinweis auf seine Zukunft geben.

München - Mit Sebastian Vettel hat ein deutscher Fahrer schon seinen Rückzug aus der Formel 1 angekündigt. Dass in der nächsten Saison gar kein deutscher Pilot an den Start geht, ist nicht ausgeschlossen. Mick Schumacher hat nach wie vor keinen Vertrag für 2023.

Für die deutschen Fans der Rennserie wäre das natürlich ein harter Schlag. Noch ist Zeit, in der Formel 1 ist es nicht ungewöhnlich, dass die Teams ihre Cockpits für die neue Saison nach der Sommerpause noch nicht besetzt haben. Ein Szenario, in dem Mick Schumacher die Segel tatsächlich streichen muss, ist aber nicht undenkbar.

Mick Schumacher zu Alpine? Instagram-Detail sorgt für Aufsehen

Im teaminternen Vergleich hinkt der Deutsche hinterher, Haas-Teamchef Günther Steiner machte deutlich, was er von ihm für einen neuen Vertrag erwartet: „Mehr Punkte machen.“ Daraus wird klar: Ein neuer Haas-Vertrag ist alles andere als sicher. Die Gespräche lagen zuletzt auf Eis. Bei vier von zehn Teams sind die Cockpits schon besetzt, bei Haas, Alfa Romeo, AlphaTauri, Williams, McLaren und Alpine ist noch ein Platz offen.

AlphaTauri setzt traditionell auf Fahrer des eigenen Red-Bull-Programms, Alfa Romeo wird seinen Rookie Guanyu Zhou wohl behalten. Bleiben also Alpine, Williams, McLaren und Haas als echte Optionen. Ex-Pilot Timo Glock äußerte sich zu einem möglichen Indiz. Schumacher folgt nämlich auf Instagram seit der vergangenen Woche Alpine-CEO Laurent Rossi. Auch zu den Followern von Alpine-Teamchef Otmar Szafnauer gehört er.

Mick Schumacher noch ohne Cockpit für 2023 - Glock sieht „kleines Indiz“

„Da würde ich jetzt nicht so viel reininterpretieren. Aber vielleicht ist es ein kleines Indiz dafür, dass man in Verhandlungen steht oder Gespräche führt“, sagte Glock im Interview mit dem Sender Sky, für den er als Experte arbeitet. Mehr als ein interessantes Detail ist das aber nicht.

Letztlich hat Steiner recht: Seine Chancen auf ein Cockpit wird Schumacher nur mit Punkten steigern können. Den Grundstein für ein starkes Saisonfinish kann er am kommenden Sonntag in Spa legen. (epp)

Auch interessant

Kommentare