Regionalliga

Abwicklung droht: Chemnitzer FC braucht 450.000 Euro

Der Chemnitzer FC braucht 450.000 Euro Soforthilfe. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa
+
Der Chemnitzer FC braucht 450.000 Euro Soforthilfe. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Chemnitz (dpa) - Drittliga-Absteiger Chemnitzer FC braucht bis Mitte August fast eine halbe Million Euro, um die sportliche Zukunft zu sichern, gab der Verein bekannt.

Mit einer Crowdfunding-Aktion will der sächsische Club die benötigten 450.000 Euro zusammenbekommen, damit er das laufende Insolvenzverfahren zeitnah abschließen kann. Gelingt das nicht, steht eine Abwicklung des Vereins durch Insolvenzverwalter Klaus Siemon im Raum. Die Summe Euro wird laut CFC für die Auszahlung der Gläubiger, die Deckung der Masseverbindlichkeiten sowie für Verfahrenskosten benötigt.

© dpa-infocom, dpa:200709-99-734565/2

Website Chemnitzer FC

CFC-Mitteilung

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sportwissenschaftler: Belastungsprobleme für Nationalspieler
Sportwissenschaftler: Belastungsprobleme für Nationalspieler
St.-Pauli-Präsident: "Bundesliga-Fregatte leck geschlagen"
St.-Pauli-Präsident: "Bundesliga-Fregatte leck geschlagen"
Völler über Havertz: Besser als Kroos und Ballack
Völler über Havertz: Besser als Kroos und Ballack
RB-Coach Nagelsmann erwartet Geduldsspiel gegen Atletico
RB-Coach Nagelsmann erwartet Geduldsspiel gegen Atletico

Kommentare