Mit Muskelkraft zum Start

Ski alpin: Rennen um den Kids Cross Cup am Wiesseer Sonnenbichl-Hang

+
Leonhard Wustmann (SC Bad Tölz) freute sich über zweimal Platz zwei am Sonnenbichl-Hang.F

Bad Wiessee – Es war am Sonntag auf dem Bad Wiesseer Sonnenbichl-Hang nahezu dieselbe Situation wie noch am Vortag. Unter der Regie des SC Reichersbeuern wurde dort bei strahlendem Sonnenschein ein Rennen zum Ziener Kids Cross-Cup für die Jahrgänge U11 und U12 ausgetragen. Es war ein Mega-Starterfeld von knapp 250 Aktiven zu bewältigen, da auch diesmal die alpinen Skiregionen fünf und vier (Skiverbände Oberland und München) zum Rennen gekommen waren.

Genau wie am Vortag war ein an das Gelände angepasster variabler Lauf gesteckt worden und auch eine kleine Sprungschanze durfte nicht fehlen. Trotz der Vielzahl an kleinen Rennläufern „ging das Ganze relativ flott über die Bühne. Auch weil die Läufer sehr diszipliniert waren“, lobte da Rennleiter Karl Kienbacher. An beiden Tagen je 250 Teilnehmer bei jeweils zwei Durchgängen, also an die 1000 Starts, das ist schon eine ganze Menge. „Schön vor allem, dass wir das alles ohne eine einzige ernsthafte Verletzung durchgezogen haben. Das ist doch letztlich das Wichtigste.“ Zwei Unterschiede gab’s dann doch noch. Diesmal waren die Läufe eher als Riesenslalom ausgeflaggt. Und dann mussten die kleinen Rennläufer zum Start selbst ein Stück bergauf marschieren, da der obere Sonnenbichl-Lift in Folge Schneemangels nicht lief. Der produzierte Maschinenschnee reichte gerade noch für die Piste aber nicht mehr für die Liftspur. „Da waren sie bis sie oben waren schon richtig warm und mussten keine extra Übungen machen“, so der Rennleiter pragmatisch. Gleich geblieben ist dann aber auch die Reihenfolge der schnellsten Buben. Gewonnen hat in der U12 erneut Max Holzinger (SC Rottach-Egern) vor dem Tölzer Leonhard Wustmann. Schnellster Bub der U11 war Luca May vom TSV Otterfing. Bei den Mädchen hingegen gewann diesmal Lucia Huber (SC Bad Tölz) den Riesenslalom vor zwei Starnberger Läuferinnen. Sophie Dustmann (SC Tölz) kam in der U12 auf Rang fünf. In der U11 war die Reichersbeurerin Carla Oberhuber erneut die Schnellste im Klassement. ejs

Auch interessant

Meistgelesen

Ski alpin - 110 Teilnehmer beim Saison-Höhepunkt: SG auf Weltcup-Hang
Ski alpin - 110 Teilnehmer beim Saison-Höhepunkt: SG auf Weltcup-Hang
Sechstes deutsches Bäckerskirennen mit Stargast Fabian Hambüchen am Sonnenbichl
Sechstes deutsches Bäckerskirennen mit Stargast Fabian Hambüchen am Sonnenbichl
Ski alpin: Oberbayerisches Bezirksfinale 2020 der Schulen am Gudiberg
Ski alpin: Oberbayerisches Bezirksfinale 2020 der Schulen am Gudiberg
Erfolgreich bei bayerischer Schülermeisterschaft im Biathlon
Erfolgreich bei bayerischer Schülermeisterschaft im Biathlon

Kommentare