Siegesserie setzt sich fort

BCF Wolfratshausen gewinnt Heimspiel gegen FC Hertha München 4:0

BCF Wolfratshausen gegen FC Hertha München: Spieler Yunus Uguz am Ball
+
Krönte seine gute Leistung mit einem Tor: Yunus Uguz.

Wolfratshausen – Weniger Mühe als erwartet hatte der Spitzenreiter der Bezirksliga Süd am Samstag mit dem FC Hertha München. Dank einer starken Leistung setzte sich der BCF Wolfratshausen mit 4:0 durch.

Ralf Schubnell eröffnete den Torreigen bereits in der 13. Minute. Der Mannschaftskapitän stand völlig unbedrängt im Hertha-Strafraum und konnte den Ball aus etwa acht Metern Torentfernung im Gehäuse unterbringen. In der Folgezeit schnürte der BCF die Gäste in der eigenen Hälfte ein.

Mustafa Kantar scheiterte gleich mehrmals an Hertha-Torhüter Andreas Fukerider. Kurz vor dem Halbzeitpfiff setzte sich Jona Lehr, der an diesem Tag seinen 31. Geburtstag feierte, am rechten Flügel durch und passte auf den mitgelaufenen Manuel Spreiter, der aus kurzer Distanz das 2:0 markierte. Sechs Minuten nach dem Seitenwechsel erhöhte derselbe Spieler unter tatkräftiger Mithilfe des Torhüters auf 3:0.

Hertha-Spieler Preintner bekommt Gelb-Rot

Der Widerstand der Gäste war damit gebrochen, zumal Hertha-Spieler Sebastian Preintner kurz darauf die Gelb-Rote Karte sah und das Spielfeld vorzeitig verlassen musste. Kurz vor Spielende krönte der erst 18-jährige Yunus Uguz seine gute Leistung nach einer Vorlage von Manuel Spreiter mit dem Treffer zum 4:0. Dementsprechend zufrieden zeigte sich Co-Spielertrainer Jona Lehr nach dem Schlusspfiff. „Unsere Chancenverwertung war gut, und wir haben heute endlich mal zu Null gespielt“, bilanzierte er.

Diesen Mittwoch muss der BCF im Derby beim FC Penzberg (Anpfiff: 18.30 Uhr) bestehen. Danach empfängt der Tabellenführer am Samstag im heimischen Isar-Loisach-Stadion (14 Uhr) den MTV Berg. Peter Herrmann

Auch interessant

Kommentare