Endlich wieder laufen

Die Ergebnisse des Sixtus-Laufs 2020 in Schliersee

Sport_jw_Sixtus Lauf Schliersee 2020.JPG
+
Für die ersten Starter des Sixtus-Laufs ging es 7,5 Kilometer um den Schliersee.

Schliersee – Als eine der ersten großen Laufveranstaltungen seit Monaten war der Sixtus-Lauf in Schliersee ein voller Erfolg. Hier die Ergebnisse:

Corona-bedingt hagelt es Veranstaltungsabsagen. Großveranstaltungen ohne umfangreiches Hygienekonzept sind bis Ende 2020 nicht erlaubt. Der Sixtus-Lauf Schliersee hätte mit bis zu 1.200 Sportlern starten dürfen. Am Ende waren es rund 700 Finisher, die am Samstag (12. September) durchs Ziel im Kurpark liefen. Damit war der Schliersee-Lauf eine der ersten großen Laufveranstaltungen in Oberbayern.

Zum bereits 9. Mal ging es auf drei verschiedenen Strecken bei traumhaftem Spätsommerwetter rund um den Schliersee. Neben der klassischen Halbmarathon-Distanz (21,1 Kilometer) standen zwei Strecken über 7,5 und 10 Kilometer bereit. In Abstimmung mit Behörden, Partnern und Sponsoren hatte Veranstalter Flowmotion entschieden, den im Mai ausgefallenen Lauf im September nachzuholen. Grundlage war ein umsetzungsfähiges, auflagenkonformes Hygienekonzept. Start und Ziel wurden auseinander gezogen. Abstand und Masken waren Pflicht.

Alle aktuellen Nachrichten zum Coronavirus im Landkreis Miesbach lesen Sie in unserem Ticker.

Gestartet wurde ab 10 Uhr den ganzen Tag über in kleinen Gruppen. Landkreis-Sportreferentin Sabine Kirchmair führte mit ihrer Moderation wie gewohnt durch den Tag und versorgte die Läufer und Walker mit Informationen. Thea Heim, eine der besten Mittel- und Langstreckenläuferinnen in Deutschland, konnte ihrer Favoritenrolle gerecht werden und lief die schnellste Zeit beim Halbmarathon. Bei den Herren setzte sich Felix Michl durch. Felix Mayerhöfer startete auf allen drei Strecken, ging bei den 7,5 Kilometern als Schnellster durchs Ziel und landete bei der 10-Kilometer-Strecke auf dem 2. Platz. Es fehlten die jubelnden Zuschauer im Start- und Zielbereich. Aber der Sportgeist erfüllte den Kurpark und die Seefestwiese beim Schliersee-Lauf allemal.

Die jeweils drei Schnellsten im Überblick:

7,5 Kilometer Männer: 1. Felix Mayerhöfer (25:36 Minuten, Parsberg), 2. Jan Herzog (26:49, TSG Mainaschaff), 3. Dionys Rieder (29:20, Bad Aibling)

7,5 Kilometer Frauen: 1. Kathrin Staiger (33:05, TSV Brannenburg), 2. Gina Vollmann (37:36, AVERYSports), 3. Barbara Fischer (39:17 Holzkirchen)

10 Kilometer Männer: 1. Andreas Hunzinger (37:29 Minuten, Miesbach), 2. Felix Mayerhöfer (37:52, Parsberg), 3.Paul Duckeck (38:45, TSV Benediktbeuern-Bichl)

10 Kilometer Frauen: 1. Sandra Haderlein (40:05, SC Kemmern), 2. Hannah Kadner (40:40, Bayreuth), 3. Elvira Flurschütz (42:49, SC Kemmern)

Halbmarathon Männer: 1. Felix Michl (1:15:13 Stunden, Pedalritter Birgland), 2. Michael Kirchberger (1:18:08 , Rossbach), 3. Simon Schachenmeier (1:20:23, Schliersee)

Halbmarathon Frauen: 1. Thea Heim (1:22:37 Stunden, LG Telis Finanz Regensburg), 2. Amanda Reiter (1:34:55, PTSV Rosenheim), 3. Irina Roppelt (1:36:30, KSV Baunatal).

Weitere Ergebnisse gibt es online. jw

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

TuS-Basketballer unterliegen dem TSV Mammendorf mit 47:60 / Spielfrei am Wochenende
TuS-Basketballer unterliegen dem TSV Mammendorf mit 47:60 / Spielfrei am Wochenende

Kommentare