Leistung und Gesundheit

DSV-Kongress für Medizin und Physiotherapie im Medical-Park in Bad Wiessee

Medizinkongress im Medical Park St. Hubertus in Bad Wiessee
+
Mit knapp 50 Teilnehmern vor Ort und etwa 100 online zugeschalteten führt der Deutsche Skiverband seinen Medizinkongress im Medical Park St. Hubertus in Bad Wiessee durch.
  • VonFridolin Thanner
    schließen

Bad Wiessee – Bei einem Kongress für Medizin und Physiotherapie im Medical-Park Bad Wiessee haben Experten des Deutschen Skiverbands (DSV) über aktuelle Themen diskutiert.

Der Deutsche Skiverband (DSV) hielt vor Kurzem seinen Kongress für Medizin und Physiotherapie im Medical-Park in Bad Wiessee ab. Die Veranstaltung fand diesmal in hybrider Form statt: Knapp 50 Teilnehmer waren vor Ort und etwa 100 weitere digital zugeschaltet. So tauschten sich die Trainer, Physiotherapeuten und Ärzte des DSV zu aktuellen medizinischen Aspekten im Skisport aus.

Unter Einhaltung strenger Hygieneregeln folgten die Kongress­teilnehmer einem abwechslungsreichen Programm rund um die Themen Anti-Doping, Sporternährung, aktuelle Aspekte im Spannungsfeld zwischen Leistung und Gesundheit, Corona-Pandemie sowie aktuelle Aspekte der Orthopädie und Unfallchirurgie im Skisport.

Neben den Trainern, Therapeuten und Ärzten waren auch DSV-Sportdirektor Wolfgang Maier und Geschäftsführer Walter Vogel zu Gast im Medical-Park. Die Einrichtung ist Premium-Kooperationspartner des DSV und betreut regelmäßig dessen Kaderathleten.

„Mit dem Ziel, die Athleten des Deutschen Skiverbands nach einer Verletzung schnellstmöglich – back to competition – zurück auf die Piste zu bringen, besteht eine langjährige und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen dem DSV und dem Medical-Park“, erläutert Nadine Dreyer, unter der als Chefärztin für Orthopädie und Sportmedizin im Medical-Park Wiessee St. Hubertus die Organisation des vergangenen Kongresses stand.

„Während des Reha-Aufenthalts der verletzten Leistungssportler wird durch eine optimale Versorgung mittels individueller und innovativer Behandlungskonzepte sowie durch die Entwicklung eines Präventionsprogramms im Anschluss an die Verletzung eine sichere Rückkehr in den Leistungssport und die Gesunderhaltung des Athleten fokussiert“, teilt der Medical-Park mit. Das Haus ist fester Bestandteil im Genesungsprozess der DSV-Athleten. ft

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Königsklasse erreicht
Lokalsport
Die Königsklasse erreicht
Die Königsklasse erreicht
Eishockey-Bayernliga: TEV Miesbach gewinnt 4:1 in Peißenberg
Lokalsport
Eishockey-Bayernliga: TEV Miesbach gewinnt 4:1 in Peißenberg
Eishockey-Bayernliga: TEV Miesbach gewinnt 4:1 in Peißenberg
Der Erfolg der Unerfahrenen
Lokalsport
Der Erfolg der Unerfahrenen
Der Erfolg der Unerfahrenen
Die „Weißkittel“ hatten das Gschau
Lokalsport
Die „Weißkittel“ hatten das Gschau
Die „Weißkittel“ hatten das Gschau

Kommentare