Start mit Sorgen

FC Penzberg eröffnet Bezirksliga-Saison mit Derby gegen SV Raisting

FC Penzberg Andy Schneeweiß Bezirksliga Faserriss
+
Gestoppt durch Faserriss: Andy Schneeweiß (grünes Trikot), der auf der Außenbahn gesetzt war, fällt beim FC Penzberg einige Zeit aus.
  • Roland Halmel
    VonRoland Halmel
    schließen

Penzberg – Erfolgreiche Premiere auf verpatzte Generalprobe?: Beim FC Penzberg hofft man, dass sich dieser Theaterspruch auf den Saisonstart übertragen lässt.

Die Vorbereitung lief für die Truppe alles andere als nach Wunsch. Das letzte Testspiel bei der DJK Waldram wurde zwar mit 3:2 gewonnen. „Da sind wir aber in der zweiten Hälfte eingebrochen und hätten auch verlieren können“, berichtet FCP-Coach Martin Wagner, der viele schwankende Leistungen bei seiner Truppe in den Tests erkannte.

„Jetzt sind die Führungsspieler gefordert und sie werden auch liefern“, ist sich Wagner aber sicher, dass es beim Auftakt am heutigen Samstag (14.30 Uhr, Nonnenwaldstadion) zuhause gegen den SV Raisting anders laufen wird.

Großen Respekt vor Raisting

Wobei der FCP-Coach großen Respekt vor dem Gegner hat. „Raisting hat eine kampfstarke Mannschaft, da haben wir uns in der Vergangenheit immer schwer getan“, warnt Wagner vor dem Landkreisrivalen, bei dem es personell nur wenige Änderungen gab. Mehr los im Kader war beim FCP. Torwart David Salcher, Verteidiger Benedikt Buchner und Spielmacher Johannes Huber verließen den Verein. Mit Michael Oberpriller tritt ein weiterer Routinier kürzer.

Die Lücken füllten die Penzberger vor allem mit jungen Spielern. Vom TSV Murnau kam gleich ein Quintett von dem sich Torwart Korbinian Neumaier, Mittelfeldspieler Efe Kurtar und Stürmer Gabriel Taffertshofer gute Chancen auf einen Platz im Kader ausrechnen können.

Kader FC Penzberg 2021/2022

Tor: Korbinian Neumaier (neu), Moritz Wolff.

Abwehr: Marco Dzambas, Marco Hiry, Josef Siegert jun., Orcun Sik (neu), Fazlican Verep, Christian Wiedenhofer, Marco Wirtl

Mittelfeld: Maximilian Gerg (neu), Durim Gjocaj (neu), Maximilian Kalus, Efe Kurtar (neu), Marco Kurtz (neu), Sabir Neziri, Maximilian Panholzer, Mirko Ramcic, Gabriel Taffertshofer (neu).

Sturm: Samir Azizi, Denny Krämer, Patriot Lajqi, André Maier (neu), Sandu Poplacean, Andreas Schneeweiß.

Trainer: Martin Wagner (wie bisher)

Co-Trainer: Sepp Siegert sen. Takanobu Onodera (wie bisher).

Torwart-Trainer: Christian Vogel (neu)

Neuzugänge: Maximilian Gerg (ASV Habach), Durim Gjocaj, Efe Kurtar, Orcun Sik, Gabriel Taffertshofer, Korbinian Neumaier (alle TSV Murnau), André Maier (FC Geretsried), Marco Kurtz, Mohammed Yeniay Abdullah Alraddawi, Nico Dekic, Kaid Djulic (alle eigene Jugend), Max Becker (TSV Pfahl), Andreas Franke (ESV Penzberg), Enrico Berger (ATV Höchstädt), Michael Schmidhofer (TSV Königsdorf), Eugen Krutsch (inaktiv).

Abgänge: Hannes Huber (TSV Königsdorf), David Salcher (FC Garmisch-Partenkirchen), Benedikt Buchner (TuS Geretsried), Imran Delic, Fadil Pasic (beide Ziel unbekannt).

Neuzugänge werden behutsam aufgebaut

Zudem wechselte unter anderem Maxi Gerg vom Nachbarn Habach zum FCP, der darüber hinaus einige junge Spieler auf dem eigenen Nachwuchs integrieren will. „Alle Neuen können kicken, aber die Youngsters brauchen noch etwas Zeit“, wird Wagner die Neuzugänge behutsam aufbauen. Nachdem gegen Raisting aber Marko Dzambas und Patriot Lajqi wegen Urlaub sowie Andy Schneeweiß und Sabir Neziri wegen Verletzung fehlen, werden einige der jungen gleich ins kalte Wasser geworfen.

Wir müssen mit der Startelf etwas jonglieren.

Martin Wagner (Trainer FCP)

„Wir müssen mit der Startelf etwas jonglieren“, sagt Wagner. Sicher ist indes, dass Neumaier den Kasten der Penzberger hüten wird. „Am Samstag interessiert auch keinen mehr wie die Vorbereitung gelaufen ist, da geht es um Punkte“, ist Wagner guter Dinge, dass seine Elf einen erfolgreichen Start hinlegt – und damit den Grundstein für eine gute Saison legt, in welcher der FCP wieder vorn mitmischen will.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tölzer Löwen stellen neues Team vor
Lokalsport
Tölzer Löwen stellen neues Team vor
Tölzer Löwen stellen neues Team vor

Kommentare