Ab September auf dem Rasen?

Fortsetzen des Spielbetriebs: Große Zustimmung für BFV-Vorschlag

+
Der Platz bleibt momentan leer. Wann wieder Fußball gespielt werden darf, ist noch offen.

Landkreis – Geht es nach dem Bayerischen Fußball-Verband (BFV) könnten die Spieler ab September wieder auf den Rasen zurückkehren. Der Vorschlag erhält breite Zustimmung.

Momentan ruht der Spielbetrieb für die Fußballvereine im Landkreis Miesbach genauso wie für alle anderen Clubs. Doch nun steht ein Plan. Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) möchte die derzeit ausgesetzte Saison ab 1. September fortsetzen. Für den Vorschlag erhielt der BFV eine klare Zwei-Drittel-Zustimmung, wie der Verband mitteilt.

Der BFV möchte die Spielzeit noch bis 31. August aussetzen und ab 1. September – sofern durch staatliche Vorgaben möglich – auf sportlichem Wege zu Ende bringen. Lauf BFV stimmten 68,13 Prozent der Klubs, die an der Abfrage des Meinungsbildes teilgenommen hatten, für dieses Vorgehen. Es votierten also 2.178 Vereine für den BFV-Weg, 1.019 dagegen. Die Abstimmungsbeteiligung lag bei 73,53 Prozent der in Bayern am Spielbetrieb teilnehmenden Klubs.

Alle aktuellen Nachrichten zum Coronavirus im Landkreis Miesbach lesen Sie in unserem Ticker.

„Unser großes Dankeschön geht an alle Vereine in ganz Bayern, die in solch überragender Mehrheit mit ihrer Stimmabgabe dazu beigetragen haben, dass dieses Meinungsbild auf einem ganz festen und breiten Fundament steht. Völlig losgelöst von dem, wie jeder Verein abgestimmt hat, lebt Demokratie vom Mitmachen – und unsere Vereine haben das auch in dieser für uns alle äußerst schwierigen Lage eindrucksvoll getan. Dafür Danke“, sagt BFV-Präsident Rainer Koch.

Weiter erklärt er: „Die Entscheidung trifft jetzt natürlich der Vorstand als statuarisch rechtsverbindlich beschließendes Organ. Das steht ebenso außer Frage wie die Tatsache, dass wir uns nochmals sehr intensiv beraten werden. Die Zeit ist nicht einfach, weil wir wissen, dass sämtliche Lösungen im Umgang mit dieser Saison Nebenwirkungen mit sich bringen. Natürlich auch unser Weg. Wir sind aber nach wie vor davon überzeugt, dass das vorgeschlagene Modell unter Abwägung aller Fragen die bestmögliche Lösung darstellt.“

Der BFV ist überzeugt, dass sein Vorschlag dem Wunsch der Klubs nach Planungssicherheit gerecht wird, gleichzeitig aber auch größtmögliche Flexibilität gewährleistet, rechtliche Sicherheit in Bezug auf Haftungsfragen bietet und einem fairen Wettbewerb Rechnung trägt. Er ist gedacht für alle Frauen und Männern-Teams von der Bayernliga abwärts. ft

Auch interessant

Meistgelesen

Warum Unterhachings Fußballer in Großhartpenning in Quarantäne sind
Warum Unterhachings Fußballer in Großhartpenning in Quarantäne sind
Warum der GC Valley weiter auf ein Finalturnier um die deutsche Meisterschaft hofft
Warum der GC Valley weiter auf ein Finalturnier um die deutsche Meisterschaft hofft
Landestrainer Stäcker beeindruckt: Leichtathleten des TSV Penzberg laufen wieder
Landestrainer Stäcker beeindruckt: Leichtathleten des TSV Penzberg laufen wieder

Kommentare