TuS verschenkt den Sieg

Holzkirchen muss nach 2:2 beim FC Schwaig in Aiglsbach ran

Fußball
+
Zwei Fußballspieler kämpfen um den Ball.

Holzkirchen – Der FC Schwaig hat die Landesliga-Kicker des TuS Holzkirchen mit einem späten Doppelpack überrascht – und eine 2:0-Führung war verspielt.

Schwaig oder Holzkirchen: Wer holt sich die ersten Landesliga-Punkte in diesem Jahr? Nach einem umkämpften 2:2 waren es dann beide Teams und keiner konnte am Ende mit dem einen Punkt so richtig zufrieden sein. Der TuS nicht, weil er 13 Minuten vor Schluss noch wie der sichere Sieger aussah. Und Schwaig nicht, weil sie als Gastgeber und Tabellendritter eigentlich der erklärte Favorit waren.

Trotzdem war Holzkirchens Coach Joe Albersinger alles andere als unzufrieden: „Wir haben eine sehr gute Leistung abgeliefert, haben uns aber nicht dafür belohnen können.“ Dabei musste der TuS bereits nach drei Minuten eine ganz bittere Pille schlucken: Bei einem Abwehrversuch verdrehte sich Alex Zetterer ohne Einwirkung des Gegners so schwer und unglücklich das Knie, dass der Abwehrchef fast eine halbe Stunde auf dem Platz versorgt werden musste, bevor er abtransportiert wurde. „Die Knochen sind heil“, meldete Zetterer vom Krankenbett, „was aber im Knie an Bändern und so genau kaputt ist, wird Doc Murrisch erst unter der Woche klären.“

Vergebene Chancen beim TuS Holzkirchen

Doch der Schock über die schwere Verletzung dauerte nur kurz. Holzkirchen spielte mutig weiter nach vorne, erarbeitete sich beste Möglichkeiten und belohnte sich schließlich zurecht. Nach gespielten 30 Minuten drang Toni Bauer mit einem starken Solo in den Strafraum ein und wurde dort von den Beinen geholt. Den fälligen Elfer verwandelte Christopher Korkor sicher zum 1:0.

Der Start in die zweite Halbzeit machte dann gleich noch mehr Lust auf TuS-Fußball. Tobias Seidl nahm einen weiten Ball im Sechzehner elegant an, umspielte seinen Gegner und drosch das Leder resolut zum 2:0 in die Maschen. Auch in der Folgezeit blieb der TuS weiter am Drücker. „Schade nur, dass wir es da versäumt haben, den vorentscheidenden dritten Treffer zu erzielen“, bedauert Albersinger die vergebenen Chancen.

Mittwoch gegen TV Aiglsbach

So aber machte der TuS die Schwaiger selbst wieder stark und der drittbeste Angriff der Liga bestätigte in der Schlussviertelstunde doch noch seinen Ruf. In der 77. Minute brachte der TuS den Ball mehrfach nicht aus der Gefahrenzone und kassierte völlig unnötig durch Rafael Ascher das 1:2. Keine fünf Minuten später war dann endgültig die schöne Führung dahin. Nachdem Sebastian Bauer Benjamin Held übermotiviert von hinten umgegrätscht hatte, war der fällige Strafstoß nur logisch. Ascher markierte mit seinem Doppelpack das nicht mehr erwartete 2:2.

Viel Zeit zum Ärgern bleibt dem TuS Holzkirchen allerdings nicht. Bereits am Mittwochabend (16. März, 20 Uhr) wartet beim TV Aiglsbach die nächste schwere Aufgabe. „Wir haben uns in Schwaig sowohl spielerisch als auch taktisch hervorragend verkauft“, sieht Joe Albersinger durchaus eine Entwicklung in seinem Team. „Und davon werden wir auch in Aiglsbach nicht abrücken. Auch dorthin fahren wir mit dem Plan, gut zu spielen und am besten zu gewinnen.“ wed

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

B11 am Walchensee: Radfahrer (64) hat Herzinfarkt - zwei Biker helfen sofort
Penzberg
B11 am Walchensee: Radfahrer (64) hat Herzinfarkt - zwei Biker helfen sofort
B11 am Walchensee: Radfahrer (64) hat Herzinfarkt - zwei Biker helfen sofort
Corona in der Region: 84 neue Fälle in Weilheim-Schongau, 8 in Penzberg
Penzberg
Corona in der Region: 84 neue Fälle in Weilheim-Schongau, 8 in Penzberg
Corona in der Region: 84 neue Fälle in Weilheim-Schongau, 8 in Penzberg
Das sollten Sie auf keinen Fall tun, wenn Ihr Privatparkplatz besetzt wurde
Auto
Das sollten Sie auf keinen Fall tun, wenn Ihr Privatparkplatz besetzt wurde
Das sollten Sie auf keinen Fall tun, wenn Ihr Privatparkplatz besetzt wurde
B472 bei Peißenberg: Motorradfahrer (18) stirbt bei Unfall
Penzberg
B472 bei Peißenberg: Motorradfahrer (18) stirbt bei Unfall
B472 bei Peißenberg: Motorradfahrer (18) stirbt bei Unfall

Kommentare