TuS kickt nachhaltig

Holzkirchens Fußballer gewinnen faire Bälle bei Eine-Welt-Quiz

Sebastian Gritschneder vom TuS Holzkirchen und Claudia Pfefferseder vom Weltladen Holzkirchen
+
Für den guten Zweck: Sebastian Gritschneder vom TuS Holzkirchen freut sich mit Claudia Pfefferseder vom Weltladen Holzkirchen über die neuen Bälle.

Holzkirchen – Der TuS Holzkirchen kickt jetzt nachhaltig. Die Fußballer haben beim „Fairtrade Fußball-Quiz Bayern“ zwei Bälle von Bad Boyz gewonnen.

Ob es sich wohl anders anfühlt, mit nachhaltig gefertigten Lederkugeln zu spielen? Die Kicker vom TuS Holzkirchen können das nun testen, denn sie haben zwei dieser Bälle beim „Fairtrade Fußball-Quiz Bayern“ des Eine-Welt-Vereins gewonnen.

Zumindest aber wollen die Fußballer von der Haidroad mit den beiden Bällen der Marke „Bad Boyz“ ein Zeichen gegen Kinderarbeit setzen. „Dass sich der TuS Holzkirchen für das Thema interessiert und bei unserem Quiz mitgemacht hat“, freut Rudolf Hogger, Vorstand des Eine-Welt-Vereins, besonders. Seit vielen Jahren engagiert er sich ehrenamtlich und kämpft gegen die Missstände in der Textilbranche. Mit „Bad Boyz“-Fußbällen sei ein neues, nachhaltiges Produkt für den Weltladen Holzkirchen hinzugekommen.

Bad-Boyz-Ballfabrik aus Nürnberg fertigt

„Die Bad-Boyz-Ballfabrik aus Nürnberg fertigt wie alle namhaften Hersteller in Pakistan. Wir wissen, dass die Arbeiter den gesetzlichen Mindestlohn und faire Arbeitsbedingungen erhalten. Und das Wichtigste: Die Herstellung erfolgt ohne Kinderarbeit, was in dieser Branche nicht immer der Fall ist“, erklärt Hogger. Hinzu komme, dass ausschließlich schadstofffreie Materialien verwendet werden. Die Bälle erfüllen laut Hersteller höchste Qualitätsrichtlinien und sind nach International-Matchball-Standard getestet.

Sebastian Gritschneder, Jugendvorstand bei den Fußballern des TuS Holzkirchen, ist nicht nur von der gesamten Philosophie überzeugt, die dahinter steckt. „Uns hat das Thema sofort angesprochen. Daher sind wir auch schon sehr gespannt, die Bälle auszutesten.“

Mit dem „Fairtrade Fußball-Quiz Bayern“

Mit dem „Fairtrade Fußball-Quiz Bayern“ möchte das Eine-Welt-Netzwerk Bayern alle Vereine in ganz Bayern ansprechen und vom Einsatz fair gehandelter Fußbälle überzeugen. Fußballvereine können damit soziale Verantwortung übernehmen und einen Beitrag für gerechteren Handelsstrukturen bei Sportartikeln leisten. Gefördert wird die Aktion von der bayerischen Staatskanzlei sowie der evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern und den bayerischen (Erz-)Diözesen.

Rudolf Hogger und Inge Pflügel vom Weltladen in Holzkirchen hoffen natürlich auch, dass die Qualität der Bälle die Fußballer des TuS Holzkirchen ebenso überzeugt und sie künftig nur noch mit fair gehandelten Bällen spielen. Und Inge Pflügel ergänzt: „Auch alle anderen Vereine und alle Schulen sind eingeladen, die fair gehandelten Bälle einzusetzen – und können sie natürlich über uns bestellen.“ wed

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Aufstieg für FC Penzberg in die neue Futsal-Bundesliga rückt näher
Aufstieg für FC Penzberg in die neue Futsal-Bundesliga rückt näher
Kreisliga 1: Lenggrieser SC unterliegt TSV Murnau mit 2:4 (2:3)
Kreisliga 1: Lenggrieser SC unterliegt TSV Murnau mit 2:4 (2:3)

Kommentare