2:8-Niederlage für die River Rats

ESC Geretsried beendet Vorrunde der Bayernliga mit deutlicher Klatsche

+
Ondrej Horvath musste zusammen mit den restlichen River Rats eine Niederlage beim EHC Königsbrunn einstecken.

Geretsried – Mit einer 2:8 (1:1, 0:6, 1:1)-Niederlage beim EHC Königsbrunn endete für den ESC Geretsried die Vorrunde in der Bayernliga. Bereits vor dem Match waren die Fronten klar verteilt. Der starke Aufsteiger hatte sich auf Anhieb für die Verzahnungsrunde mit den Oberligisten EHC Waldkraiburg und SC Riessersee qualifiziert, während die River Rats den Klassenverbleib über die Relegation bewerkstelligen müssen.

Die ersatzgeschwächte Geretsrieder Mannschaft präsentierte sich zumindest im ersten sowie Schlussdrittel in Normalform, die jeweils 1:1-Unentschieden endeten. Im zweiten Spielabschnitt waren die Brunnenstädter die spielbestimmende Mannschaft, die ihre Torchancen eiskalt nutzten. Vor 350 Zuschauern waren Klaus Berger (20.) und Nino Poch (57./Überzahl) die Torschützen für den ESC. Königsbrunns Coach Sven Rumpf zeigte sich nach dem Spiel zufrieden mit der gezeigten Leistung seiner Schützlinge: „Für beide Mannschaften war es eine schwierige Begegnung, es ging ja um nichts mehr. Vor dem Spiel war meine Vorgabe, dass wir anders auftreten und mehr Tempo machen müssen. Ich habe da alle mal spielen lassen, das hat jetzt nicht ganz so gut geklappt. Im zweiten Drittel haben wir das gemacht, was wir sollten und dann sechs Tore geschossen. Der 8:2 Sieg ist genau das, was ich mir gewünscht hatte, ein klares, deutliches Statement für die nun folgende Verzahnungsrunde. Die Mannschaft hat ihren Job gemacht, die Zuschauer haben das ja auch honoriert.“ Unmittelbar nach Spielschluss standen die jeweiligen Gegner für die beiden Qualifikationsgruppen zur Bayernliga fest. In dieser treffen die River Rats auf die bisherigen Ligakonkurrenten EA Schongau und ESC Dorfen. Aus der Landesliga Gruppe 1 haben sich ERSC Amberg, ERC Haßfurt und ESC Vilshofen qualifiziert. Komplettiert wird die Runde mit den Vertretern aus der Landesliga 2, EA Kempten und ESV Buchloe. Teilnehmer der zweiten Staffel sind EHF Passau, ERV Schweinfurt, EV Pegnitz, ESV Burgau, VfE Ulm/Neu-Ulm, EV Fürstenfeldbruck, EC Pfaffenhofen und EV Moosburg. Gespielt wird in einer Einfachrunde mit Hin- und Rückspiel. Die jeweils ersten Drei jeder Gruppe spielen in der Saison 2019/20 in der Bayernliga. ehj

Auch interessant

Meistgelesen

Kegeln: Penzberg unterliegt Meister Augsburg, die Konkurrenz punktet
Kegeln: Penzberg unterliegt Meister Augsburg, die Konkurrenz punktet
Tölzer Löwen liegen in Playdown-Serie gegen Freiburg mit 0:2 zurück
Tölzer Löwen liegen in Playdown-Serie gegen Freiburg mit 0:2 zurück
TEV Miesbach macht in zwei Spielen gegen den HC Landsberg alles klar
TEV Miesbach macht in zwei Spielen gegen den HC Landsberg alles klar
Lenggrieser Skicross-Ass Heidi Zacher bei Weltcup-Finale in Veysonnaz
Lenggrieser Skicross-Ass Heidi Zacher bei Weltcup-Finale in Veysonnaz

Kommentare