Erfolg für Nachwuchssportler

Gold bei Bahnrad-DM: RSV Irschenberg holt in Köln Medaillen

RSV Irschenberg bei der deutschen Bahnrad-Meisterschaft
+
Der Bayern-Vierer mit (v.r.) Antonia Betzinger, Lilly Walter, Pia Grünewald und Magdalena Fuchs holte Gold.
  • VonFridolin Thanner
    schließen

Irschenberg – Zahlreiche Medaillen hat der Nachwuchs des RSV Irschenberg bei den deutschen Bahnrad-Meisterschaften der U15 bis U19 in Köln geholt.

Bei den deutschen Bahnrad-Meisterschaften im Nachwuchsbereich vor Kurzem in Köln haben die Irschenberger Talente Antonia Betzinger, Magdalena Fuchs, Lilly Walter, Pia Grünewald, Maximilian Weiß (alle U17), Carolina Fuchs und Lisa-Marie Kubina (U19) eine Reihe von Medaillen abgeräumt. Auch vier Titel durften sie feiern.

Eindrucksvoll stellten sie ihre Stärke gleich am ersten Tag unter Beweis: In der 2.000-Meter-Einer-Verfolgung gewann Fuchs vor Grünewald und Betzinger, die im kleinen Finale sogar die Tagesbestzeit fuhr. Walter erreichte Rang 24, Weiß Platz 19 und Fuchs wurde in der U19 Achte.

Landesverband Bayern setzt auf Irschenberg

Der Landesverband Bayern setzte in der 3.000-Meter-Mannschaftsverfolgung voll auf Irschenberg: Den Bayern-Vierer bildeten Betzinger, Fuchs, Grünewald und Walter, die ihre Nominierung mit der besten Qualifikationszeit rechtfertigten. Sie setzten sich dann auch im Finallauf gegen das Team Rheinland-Pfalz durch und holten Gold. Carolina Fuchs war im U19-Team Bayern dabei, das Silber hinter Thüringen gewann. Maximilian Weiß wurde mit seinem U17- Team Bayern Fünfter.

Am dritten Wettkampftag stand das Punktefahren auf dem Programm. Carolina Fuchs war gleich zu Beginn in einen Sturz verwickelt und konnte das Rennen nicht beenden. Ihre Schwester Magdalena fuhr taktisch klug und holte sich mit der letzten Wertungsrunde ihren dritten Titel bei dieser deutschen Meisterschaft, wieder gefolgt von Vereinskameradin Grünewald. Weiß, Betzinger und Walter erreichten die Plätze 13, 14 und 17. An diesem Tag kamen auch die Sprinter auf die Bahn. Lisa-Marie Kubina zeigte zwei starke Rennen und freute sich über Rang 5 im Keirin und Rang 6 im 500-Meter-Zeitfahren.

Walter scheitert im Qualifikationslauf

Bei der U17-Omniumswertung verpasste Grünewald als Vierte knapp Bronze, Fuchs folgte auf Rang 8, Betzinger wurde 23. Weiß fuhr im starken U17-Feld auf Platz 19. Lilly Walter konnte schon den Qualifikationslauf nicht beenden.

Beim Abschluss, dem Madison-Tag, galten Fuchs und Grünewald als klare Favoritinnen. Das Irschenberger Duo wurde seiner Rolle gerecht und holte souverän den Titel. Walter und Betzinger wurden Siebte, Weiß fuhr mit Simon Kattner (Swan Racing Schwanfeld) auf Rang 8. Carolina Fuchs startete trotz ihres Sturzes mit Justyna Czapla (RV Union 1886 Nürnberg), verpasste aber Bronze. ft

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Bestleistungen und Siege für Sportler aus dem Landkreis Miesbach
Lokalsport
Bestleistungen und Siege für Sportler aus dem Landkreis Miesbach
Bestleistungen und Siege für Sportler aus dem Landkreis Miesbach
Erfolgreiche Meisterschaft für Franzi Kadlec und Sarah Bauer
Lokalsport
Erfolgreiche Meisterschaft für Franzi Kadlec und Sarah Bauer
Erfolgreiche Meisterschaft für Franzi Kadlec und Sarah Bauer

Kommentare