Hitze, Unwetter und Spitzengolf

Frankfurter siegen bei der Amateur-DM in Valley

Meisterlich: Malte von Blankenfeld und Helen Kreuzer (beide GC Frankfurt) siegen bei den deutschen Meisterschaften der Amateur-Golfer.
+
Meisterlich: Malte von Blankenfeld und Helen Kreuzer (beide GC Frankfurt) siegen bei den deutschen Meisterschaften der Amateur-Golfer.

Valley – Die besten Amateurgolfer des Landes haben in Valley um die deutsche Meisterschaft gekämpft. Die Lokalmatadoren konnten dabei nicht ganz überzeugen.

Zum zweiten Mal in Folge richtete der Golfclub Valley nun schon die offenen deutschen Meisterschaften der Amateurgolfer aus. Und es war wieder ein richtig spektakuläres Wochenende: Denn die besten 54 Damen und 78 Herren Deutschlands mussten nicht nur einem der schwersten Golfkurse des Landes trotzen. Über 40 Grad Hitze, Unwetter und Platzregen sorgten für zusätzliche Herausforderungen.

Am Ende gingen die Titel sowohl bei den Damen als auch bei den Herren an den GC Frankfurt. Helen Kreuzer (208 Schläge) siegte in einem spannenden Stechen vor Teamkameradin und Titelverteidigerin Marie Coors. Die Herrenkonkurrenz dominierte dagegen ein Außenseiter. Malte von Blankenfeld setzte sich mit unglaublichen 204 Schlägen durch.

Natürlich hatten sich auch die Damen von Gastgeber Valley Hoffnungen auf den Titel gemacht. Allen voran Mitfavoritin Verena Gimmy. Die 25-Jährige schoss sich allerdings schon am ersten Tag mit 77 Schlägen aus allen Titelträumen und landete weit abgeschlagen und ziemlich enttäuscht nur auf Platz 42.

Ebenfalls nicht ganz nach Wunsch lief es bei Chiara Horder. „Golf ist ein Tagesgeschäft und kann nicht jeden Tag perfekt klappen“, haderte das erst 17-jährige Ausnahmetalent besonders mit den vielen vergebenen Chancen auf den Grüns in Valley. In der Endabrechnung landete Chiara Horder jedoch noch mit 219 Schlägen auf einem vorzeigbaren achten Platz.

Am Ziel vorbei: Mitfavoritin Verena Gimmy vom GC Valley kam überhaupt nicht in Schwung. Am Ende blieb Platz 42.

Währenddessen entwickelte sich ein heiß umkämpftes Duell um den Titel. Mit drei Schlägen Vorsprung war Helen Kreuzer auf die letzte Runde gegangen. Doch Titelverteidigerin Marie Coors kämpfte bis zur letzten Bahn im direkten Duell mit der Mannschaftskollegin. Am Ende lagen beide mit 208 Schlägen gleichauf – ein Stechen musste die Entscheidung bringen. Mit jeweils Par teilten sich die beiden die ersten zwei Extralöcher. Bei der dritten Verlängerung gelang Kreuzer dann der perfekten Putt. Aus sechs Metern lochte die 22-Jährige zum Birdie ein und holte sich glücklich, aber verdient den Meistertitel.

Bei den Herren war die Sache schneller klar. Malte von Blankenfeld steuerte zur eigenen Überraschung von Beginn an auf einen Start-Ziel-Sieg zu. Mit jeweils 67, 68 und 69 Schlägen zerlegte er den Platz regelrecht und ließ der Konkurrenz keine Chance. Gleich drei Spieler landeten hinter dem Frankfurter auf Platz 2: Lukas Buller (GC Frankfurt), Christian Hellwig (GC Hubbelrath) und Timo Vahlenkamp (GC Stolpertheide) blieben alle mit 207 Schlägen schlaggleich.

Auch bei den Herren hieß der beste Lokalmatador Horder. Allerdings reichten die 219 Schläge von Chiaras Bruder Florian nur zu Rang 39. Bitter enttäuscht zeigte sich in jedem Fall Felix Krammer. Zu Beginn hatte der 19-jährige Schaftlacher sogar einen Platz auf dem Stockerl nicht ausgeschlossen. Am Ende kam er über 221 Schläge nicht hinaus und wurde lediglich 51.

Bei der Siegerehrung erhielt Präsident Michael Weichselgartner von Marcus Neumann, Vorstand Sport im DGV, eine Ehrenurkunde für die perfekte Ausrichtung und lobte gleich selbst die Ergebnisse der Aktiven. „Eure tollen Leistungen sind der Grund, warum wir hier immer wieder gerne diese Meisterschaften ausrichten werden.“ Und das alles trotz aktueller Corona-Krisewed

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SC Schliersee hat neue Vorsitzende und Gerd Müller als Ehrenmitglied
Lokalsport
SC Schliersee hat neue Vorsitzende und Gerd Müller als Ehrenmitglied
SC Schliersee hat neue Vorsitzende und Gerd Müller als Ehrenmitglied
ASV Antdorf vergrößert Kader und startet mit Ungewissheit in neue Saison
Lokalsport
ASV Antdorf vergrößert Kader und startet mit Ungewissheit in neue Saison
ASV Antdorf vergrößert Kader und startet mit Ungewissheit in neue Saison
WSV Bad Tölz überaus erfolgreich bei Kreismeisterschaften 2019
Lokalsport
WSV Bad Tölz überaus erfolgreich bei Kreismeisterschaften 2019
WSV Bad Tölz überaus erfolgreich bei Kreismeisterschaften 2019
Foil-Surfen: Tölzer Nico Hoffmann bei Speed-Challenges erfolgreich
Lokalsport
Foil-Surfen: Tölzer Nico Hoffmann bei Speed-Challenges erfolgreich
Foil-Surfen: Tölzer Nico Hoffmann bei Speed-Challenges erfolgreich

Kommentare