Schützenfest an der Haidroad

TuS Holzkirchen serviert den SB DJK Rosenheim mit 8:0 ab

+
Acht Tore, acht verschiedene Schützen beim TuS Holzkirchen: Luca Zebec zimmerte die Lederkugel zum 7:0 in die Maschen.

Holzkirchen – Der Fußball-Landesligist TuS Holzkirchen hat seinen höchsten Saisonsieg gefeiert – und wie!

Vor 115 Zuschauern im heimischen Haidroad-Stadion – die Leistung der Hausherren hätte weit mehr Besucher verdient gehabt – fegte die Mannschaft von Trainer Jozo Ereiz den SB DJK Rosenheim mit sage und schreibe 8:0 (3:0) vom Platz.

20. Spieltag

Samstag, 16. November:

Eintracht Karlsfeld – FC Töging (13 Uhr); SB Traunstein – SpVgg Landshut (14 Uhr); Hauzenberg – Hallbergmoos (14 Uhr); SB Rosenheim – Kirchheimer SC (14 Uhr); TSV Ampfing – TuS Holzkirchen (14 Uhr); SE Freising – TSV Kastl (15 Uhr); Waldkirchen – FC Unterföhring (15 Uhr); TSV Grünwald – 1. FC Passau (16 Uhr).

Sonntag, 17. November:

SV Erlbach – ASV Dachau (14 Uhr).

Nein, der SBR war keineswegs als Kellerkonkurrent oder Durchschnittsteam der Liga zum grün-weißen Duell angereist – er kam als Tabellenvierter mit dem besten Angriff der Liga (41 „Buden“). Die Holzkirchner hatten die Offensivabteilung der Harry-Mandl-Elf jedoch bestens im Griff und schlossen ihrerseits nach Toren zum Rosenheimer Fußballclub Nummer zwei (nach dem Regionalligisten TSV 1860) auf. Viel wichtiger als die – zweifellos sehr erfreuliche – Anzahl der erzielten Tore ist jedoch aus TuS-Sicht die Tatsache, dass man sich ein Fünf-Punkte-Polster auf die rote Zone erarbeiten konnte und somit am kommenden Samstag (Anstoß um 14 Uhr) relativ gelassen beim Aufsteiger und Tabellen-16. TSV Ampfing antreten kann. Toni Bauer eröffnete am vergangenen Sonntag in der 17. Minute den Torreigen – die Vorarbeit war von Sean Erten gekommen. Etwa acht Minuten vor der Halbzeitpause legte Burhan Bahadir das beruhigende 2:0 nach (Bauer bereitete vor), und ebenfalls noch in Durchgang eins landete ein abgefälschter Ball von Daniel Höpfinger im Kasten des bemitleidenswerten, 18-jährigen SBR-Torhüters Raphael Krause (41.).

Die zweite Halbzeit entwickelte sich zu einem wahren Schützenfest: Christopher Korkor (59.), Erten (61.), Sahin Bahadir (66.), Luka Zebec (68.) und Nachwuchsmann Andreas Bauer (79.) schraubten das Resultat auf 8:0 in die Höhe. So war ein sensationelles Ergebnis perfekt, mit dem nicht mal die kühnsten Optimisten im TuS-Lager vor dem Anpfiff gerechnet hatten.

Trotzdem sollten die Holzkirchner Kicker auf dem Teppich bleiben und die Aufgabe im Ampfinger Isenstadion mit der nötigen Sorgfalt angehen. Auf die leichte Schulter sollte man die von Ex-Regionalliga-Trainer Klaus Seidel gecoachten Schweppermänner auf keinen Fall nehmen, auch wenn sie zuletzt eine 0:2-Niederlage beim TSV Eintracht Karlsfeld einstecken mussten. Mit einem Dreier in Ampfing könnten die Holzkirchner ihre bislang leicht negative Gesamtbilanz (8-2-9) ausgleichen, was nach den zwischenzeitlich sehr durchwachsenen Leistungen (die auch zur Trennung von Trainer Jens Eckl führten) zweifellos ein Erfolg wäre. set

Auch interessant

Meistgelesen

Saisonabschluss im Legoland
Saisonabschluss im Legoland
Taekwon-Do-Sportlerinnen erfolgreich bei deutscher Meisterschaft
Taekwon-Do-Sportlerinnen erfolgreich bei deutscher Meisterschaft
Holzkirchner Équipe Vélo bei Cyclocross-Meisterschaften erfolgreich
Holzkirchner Équipe Vélo bei Cyclocross-Meisterschaften erfolgreich
254 Teilnehmer beim 31. Gemeindeschießen der VSG Fischbachau
254 Teilnehmer beim 31. Gemeindeschießen der VSG Fischbachau

Kommentare