Dritte in Innsbruck

Natalie Geisenberger feiert zweiten Podestplatz der Weltcupsaison

Rodel-Weltcup in Innsbruck
+
Mit einem starken zweiten Lauf holte sich Natalie Geisenberger den dritten Platz in Innsbruck-Igls.
  • VonFridolin Thanner
    schließen

Miesbach – Bisher lief die Weltcupsaison bei Natalie Geisenberger eher mau. Nun kommt die Rennrodlerin vom SV Miesbach aber langsam in Schwung.

Mega happy zeigte sich Natalie Geisenberger mit ihrem dritten Platz beim Weltcup in Innsbruck-Igls. Die Rennrodlerin aus Miesbach musste beim fünften Weltcup der Saison nur ihrer Teamkollegin Julia Taubitz und der Österreicherin Madeleine Egle den Vortritt lassen.

Für die Gesamtweltcupführende Taubitz war es der zweite Einzelsieg in diesem Winter. Sie egalisierte dabei sogar ihren zwei Jahre alten Bahnrekord. Nach Lauf 1 jedoch hatte Lokalmatadorin Egle noch in Führung gelegen. Der zweite Lauf gelang Taubitz dann perfekt und es reichte, um die starke Österreicherin abzufangen.

Spannender Kampf im Weltcup in Innsbruck

Auch Geisenberger verbesserte sich. Sie lag zunächst auf Rang 4. Der erste Durchgang gelang der 33-Jährigen nicht optimal. Dafür fuhr Geisenberger im zweiten Lauf umso stärker und wurde Dritte. Zum zweiten Mal in dieser Saison durfte die vierfache Olympiasiegerin aufs Siegerpodest. Am Ende hatte Geisenberger 0,348 Sekunden Rückstand auf Taubitz. Zu Platz 2 fehlten auch mehr als drei Zehntel.

„Meine Form ist definitiv aufsteigend“, sagte sie. „Mit dem Podestplatz bin ich sehr zufrieden, das Starteck ist mir auch gut gelungen“, zeigte sie sich zufrieden und zollte zugleich den momentan Schnelleren Respekt und Anerkennung: „Die Julia und die Madeleine sind gerade einfach so brutal stark und machen sich gegenseitig das Leben schwer, und uns noch viel mehr. Es war ein spannender Kampf heute.“

Neujahr geht es in Winterberg weiter

Auf Platz 4 landete eine weitere Deutsche: Anna Berreiter. Im Sprintrennen, das die Weltcupstation Innsbruck abschloss, wurden dann fleißig Positionen getauscht. Es gewann die Österreicherin Egle vor Taubitz. Berreiter schnappte sich den dritten Stockerlplatz von Geisenberger, die sich mit Rang 4 zufrieden geben musste.

Von Innsbruck aus haben sich die Rennrodlerinnen in die Weihnachtspause verabschiedet. Weiter geht es mit dem sechsten Weltcup über Neujahr am 1. und 2. Januar in Winterberg. ft

Meistgelesene Artikel

2.000 Starter bei zehnter Auflage des Sixtus-Laufs in Schliersee
Lokalsport
2.000 Starter bei zehnter Auflage des Sixtus-Laufs in Schliersee
2.000 Starter bei zehnter Auflage des Sixtus-Laufs in Schliersee
Erfolgreiche Jugend-Clubmeisterschaft der Sparte Tennis im TSV Otterfing
Lokalsport
Erfolgreiche Jugend-Clubmeisterschaft der Sparte Tennis im TSV Otterfing
Erfolgreiche Jugend-Clubmeisterschaft der Sparte Tennis im TSV Otterfing

Kommentare