Bei der Jahreshauptversammlung

Rodelclub Rottach-Egern wählt neuen Vorstand

Neuer Vorstand des Rodelclubs Rottach-Egern
+
Der neue Vorstand des Rodelclubs Rottach-Egern mit der aktuellen Ausschussriege. Es sind nicht alle auf dem Foto.
  • VonFridolin Thanner
    schließen

Rottach-Egern – Nachdem die Jahreshauptversammlung des Rodelclubs Rottach-Egern 2020 wegen Corona verschoben werden musste, wurde nun ein neuer Vorstand gewählt.

Der Rodelclub Rottach-Egern hat einen neuen Vorstand. Die Mitglieder wählten bei der Jahreshauptversammlung vor Kurzem Oliver Rowold an die Spitze des Vereins. Auch sonst gab es einige Veränderungen in der Führungsriege.

Nachdem 2020 pandemie-bedingt keine Jahreshauptversammlung durchgeführt werden konnte, kamen die Rottacher Rodler kürzlich im Café Angermaier zusammen. Die Jahreshauptversammlung war überfällig, wie Schriftführerin Johanna Kathan berichtet, denn es standen Neuwahlen an.

Corona: Im Amateursport wenig möglich

Zunächst war es aber an den bisherigen Vorständen, ihre Berichte zu präsentieren. Dabei wurde deutlich, dass durch Corona das Vereinsleben fast zum Stillstand kam. Im Sommer 2019 wurde noch fleißig an der Kondition der Aktiven gearbeitet. Im Winter konnte bis Ende Februar 2020 auf der Rodelbahn auf der Sutten trainiert werden. Auch in den Sommermonaten 2020 und diesem Sommer war es unter Einhaltung der Hygienevorschriften möglich, im Freien zu sporteln.

Für die ausscheidenden Ausschussmitglieder (v.l.) Martin Walleitner (Hüttenwart), Andi Niedermaier (Zeugwart), Josef Kathan (Vorstand), Elisabeth Eitner (Kassier) und Mathias Erlacher (Zweiter Vorstand) gab es kleine Präsente.

Das Trainieren der eigentlichen Sportart des Vereins, dem Rodeln, war jedoch im Winter 2020/21 nur mit privater Eigeninitiative möglich. Für Vereine war im Amateursport nicht viel zu machen. Trotz der Widrigkeiten der beiden Jahre konnte Kassierin Elisabeth Eitner auf einen guten Kassenstand verweisen.

Umbruch im Vorstand des Rodelclubs

Nachdem sich aus der bewährten Vorstandsriege einige nach teilweise jahrzehntelanger Zugehörigkeit im Ausschuss nicht mehr zur Wahl stellten, war ein gewisser Umbruch absehbar. Die Neubesetzungen gingen aber schnell und problemlos über die Bühne, wie Schriftführerin Kathan berichtet. Zügig waren die freigewordenen Posten in der von Bürgermeister Christian Köck geleiteten Wahl neu besetzt und die zur Wiederwahl Angetretenen im Amt bestätigt:

  • Josef Kathan übergab den Vereinsvorsitz an Oliver Rowold.
  • Zweiter Vorstand wurde Christian Rohbogner. Er folgt damit auf Mathias Erlacher.
  • Elisabeth Eitner legte die Kassenführung vertrauensvoll in die Hände von Kirsten Miller.
  • Zweiter Kassier Thomas Teichmann und Schriftführerin Johanna Kathan bleiben im Amt.
  • Den Vorstand komplettieren Sportwart Stefan Niedermaier, Jugendwart Hans Seebacher, Hüttenwart Klausi Miller (neu) und Leonhard Steigenberger (neu), Bahnwart Daniel Bayarri, Zeugwart Andreas Niedermaier (neu) und Seppi Kathan (neu).
  • Beisitzer sind Max Hagn und Luca Niedermaier (neu), Kassenprüfer Wolfgang Miller und Elisabeth Eitner.

ft

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Lenggries: gesundheitliche Probleme im Wintersport bei Lara Klein, Michaela Wenig, Klaus Pföderl
Lokalsport
Lenggries: gesundheitliche Probleme im Wintersport bei Lara Klein, Michaela Wenig, Klaus Pföderl
Lenggries: gesundheitliche Probleme im Wintersport bei Lara Klein, Michaela Wenig, Klaus Pföderl
TEV Miesbach muss 2:6-Heimniederlage gegen EHC Klostersee einstecken
Lokalsport
TEV Miesbach muss 2:6-Heimniederlage gegen EHC Klostersee einstecken
TEV Miesbach muss 2:6-Heimniederlage gegen EHC Klostersee einstecken

Kommentare