Blau legt Weiß auf die Matte

Judo: „Blue Hornet“ aus Münsing gewinnen dritte Bezirksligabegegnung

+
Das Team „Blue Hornets“ (Blaue Jacken) freute sich über den ersten Sieg in dieser Saison. Ausschlaggebend war eine starke Leistung aller Gewichtsklassen.

Münsing – Blau und Weiß treffen aufeinander: Jüngst trafen sich nämlich die Herren-Mannschaften des Judovereins Ammerland-Münsing (JVAM) und der DjK Eichstätt in der Turnhalle in Münsing zur dritten Begegnung der diesjährigen Bezirksliga.

Ziel des Kampftages war es, die derzeitige Platzierung in der Tabelle nach „oben“ zu korrigieren. Nach zwei Niederlagen wurde ein Sieg als Pflicht von den Trainern vorgegeben. Besonders schwer wiegt in dieser Saison der Umstand, dass die unterste Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm nicht besetzt werden kann. „Coach Anders Chucholowski konnte allerdings in den restlichen Gewichtskategorien aus dem Vollen schöpfen und taktisch die Kämpfer, je nach zu erwartetem Gegner und seinen Qualitäten einsetzen“, berichtet JVAM-Sprecher Rainer Schmidt.

So durften Martin Seika und Leo Wank die Begegnung eröffnen und beide entschieden die Kämpfe in der Klasse über 90 Kilogramm für sich. Im Anschluss setzte sich Matthias Pötzl ebenfalls mit seiner Technik durch und Peter Will, eigentlich ein Punktegarant für die „Hornets“, unterlief in einem kurzen Moment der Unachtsamkeit ein kleiner Fehler, den der gegnerische Judoka konsequent für sich nutzte. Wolfgang Brand und Andi Will brachten dagegen wieder beide Punkte sicher nach Hause.

In der zweiten Halbzeit lief es dann im Grunde ähnlich gut. Zwar konnten diesmal die Kämpfer über 90 Kilogramm trotz lautstarker Anfeuerungsrufe der Fans ihre Gegner nicht in Schach halten. Den übrigen Judoka vom Starnberger See war neben Können und Talent auch das Quäntchen Glück hold, was es hier und da natürlich auch schon einmal braucht. Schlussendlich stand 10:08 auf der Anzeigetafel, Trainersprecher Andreas Bauhofer sah seinen Weg der konsequenten Vorbereitung der Mannschaft bestätigt.

Jetzt gilt es am Samstag, 4.Mai, die erlangte Position im Tabellenmittelfeld gegen „Akashiro Germering“ zu bestätigen, um dann am Samstag, 18. Mai, gegen die „KG Kösching-Ingolstadt“ wieder in Münsing den Einzug in die Ligafinalkämpfe perfekt zu machen. Die „Blue Hornets“ freuen sich bereits heute auf viele Zuschauer die mitfiebern und ihre Truppe zum nächsten Sieg anpeitschen wollen.dwe

Auch interessant

Meistgelesen

Alpenliga: Königsdorfer Piloten weiter vorne / Jugend-Flieger indes verpokern sich
Alpenliga: Königsdorfer Piloten weiter vorne / Jugend-Flieger indes verpokern sich
Vizemeister der A-Klasse 4 setzt sich wegen Torverhältnis durch
Vizemeister der A-Klasse 4 setzt sich wegen Torverhältnis durch
Kreisfinale im Tölzer Altlandkreis zum Merkur CUP 2019 auf Rot-Weiß-Platz
Kreisfinale im Tölzer Altlandkreis zum Merkur CUP 2019 auf Rot-Weiß-Platz
Der neue Coach Martin Lindner kommt aus dem eigenen Nachwuchs
Der neue Coach Martin Lindner kommt aus dem eigenen Nachwuchs

Kommentare