Perfekter Start für Kicker

TuS-Nachwuchstalent mit starkem Auftritt beim 2:0 gegen Eggenfelden

Nachwuchsmann Tobias Seidl vom TuS Holzkirchen
+
Immer aggressiv: Nachwuchsmann Tobias Seidl (r.) war der überragende Spieler gegen den SSV Eggenfelden.

Holzkirchen – Der TuS Holzkirchen gewinnt auch das zweite Spiel in der aktuellen Landesliga-Saison. An der Haidroad ging es 2:0 gegen den SSV Eggenfelden.

Sie haben ihren überraschenden 1:0-Coup von Töging veredelt. Holzkirchens Landesliga-Kicker gewinnen auch das erste Heimspiel der neuen Saison mit 2:0 gegen den SSV Eggenfelden und legen damit den perfekten Saisonstart hin.

Vom Anstoß weg war das riesige Selbstvertrauen zu spüren, das sich die Truppe von Coach Josef Albersinger nicht zuletzt mit dem Sieg in Töging geholt hatte. Schon nach drei Minuten drängte das erst 18-jährige Nachwuchstalent Tobias Seidl erstmals in den Strafraum der Gäste, passte in die Mitte, wo aber Goalie Peter Berg sich noch die Kugel vor dem einschussbereiten Franz Fischer schnappen konnte. Und so ging es fast im Minutentakt weiter. Der TuS Holzkirchen dominierte die Partie zusehends. Früh attackierte das von Maxi Drum bestens organisierte Mittelfeld den Eggenfelder Spielaufbau. Das als gefährlich angekündigte Passspiel der Gäste war nur selten zu sehen.

Mehrfach beste Einschussmöglichkeiten

Nach elf Minuten hatte der TuS nach einer Ecke gleich mehrfach beste Einschussmöglichkeiten. Die Schüsse wurden jedoch allesamt noch abgewehrt oder abgeblockt. In der 20. Minute nahm Abwehrass Alex Zetterer einen Abpraller an der 16-Meter-Linie direkt aus der Luft, doch sein Volleyschuss klatschte nur an den rechten Außenpfosten. Die Holzkirchner Führung lag nach weiteren guten Möglichkeiten von Fischer regelrecht in der Luft. Dann die vielleicht vorentscheidenden Minuten: Innerhalb von nur 360 Sekunden kassierte Gästespieler Nico Daffner zweimal Gelb und damit Gelb-Rot (41.). Alles sprach damit für den TuS, lediglich die längst fällige Führung fehlte auch zur Halbzeit noch.

Nach der Pause versuchte Eggenfelden verständlicherweise, in Unterzahl das Tempo aus der Partie zu nehmen. Damit hatte der TuS auch erst einmal seine Probleme. „Die Passgenauigkeit der Jungs hat in dieser Phase doch etwas nachgelassen“, meinte auch Stadionsprecher und zweiter TuS-Vorstand Manni Hantl. Lediglich der überragende Seidl schaffte immer wieder mit seinen Sololäufen für viel Aufregung in der Gästeabwehr.

Tobias Seidl zaubert sich in den 16er

Die erste große Chance der zweiten Spielhälfte hatten dann prompt die Gäste (58. Minute). TuS-Torwart Benedikt Zeisel konnte jedoch den gut gezirkelten Freistoß von Philipp Bräuhauser mit beiden Fäusten entschärfen. Nach 64 Minuten war es dann aber doch soweit für den TuS: Holzkirchen belohnte sich für seine tolle Leistung und seine Geduld. Wer sonst als Tobias Seidl zauberte sich in den 16er und steckte durch auf Maxi Drum. Der 29-jährige Routinier fackelte nicht lange und hämmerte das Leder zur hoch verdienten 1:0-Führung in die Maschen.

In der Schlussphase dominierte der TuS klar. Der für Seidl eingewechselte Riccardo Ferraro vergab zwar in der 80. Minute noch eine weitere große Chance, in der Nachspielzeit machte er es allerdings besser. Einen weiten Abschlag von Zeisel nahm Fischer auf und passte schnell in die Mitte. Dort hatte Ferraro keine Mühe mehr, den 2:0-Enstand zu markieren. Damit war der perfekte Saisonstart geschafft. wed

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Die Königsklasse erreicht
Lokalsport
Die Königsklasse erreicht
Die Königsklasse erreicht
Eishockey-Bayernliga: TEV Miesbach gewinnt 4:1 in Peißenberg
Lokalsport
Eishockey-Bayernliga: TEV Miesbach gewinnt 4:1 in Peißenberg
Eishockey-Bayernliga: TEV Miesbach gewinnt 4:1 in Peißenberg
Golfclub-Präsident Michael Weichselgartner: „Wir haben von Corona profitiert“
Lokalsport
Golfclub-Präsident Michael Weichselgartner: „Wir haben von Corona profitiert“
Golfclub-Präsident Michael Weichselgartner: „Wir haben von Corona profitiert“

Kommentare