Oberliga Süd

Tölzer Löwen bezwingen EHC Klostersee

Bad Tölz – Vor der Schlusssirene dürfte am Sonntag keiner der 1.320 Zuschauer die Hacker Pschorr-Arena verlassen haben.  

Denn beim zum „Ladies Day“ ausgerufenen Oberliga-Match machten es die Tölzer Löwen und der EHC Klostersee spannend bis zur letzten Sekunde, ehe der knappe 5:4 (2:0, 2:1, 1:3)-Erfolg der Gastgeber unter Dach und Fach war. Und bedanken durften sich die Löwen nicht zuletzt bei der „Lady“ im Team: Viona Harrer rettete in der Schlussphase, als Klostersee mit Sechs gegen Vier die Brechstange auspackte, mit großartigen Paraden den nicht unverdienten Sieg. „Schade“, fand EHC-Trainer Doug Irwin, „denn wir haben eine Top-Leistung geboten und hatten Chancen, das Spiel zu gewinnen“. Derweil schnaufte sein Tölzer Kollege Florian Funk durch: „Wenn man im letzten Drittel schon 5:2 führt, sollte man es eigentlich leicht rumbringen. Doch dann haben wir plötzlich Nerven gezeigt. Aber gegen Klostersee ist es ja immer eng.“ Torschützen für Bad Tölz waren Florian Strobl (2), Thomas Merl, Josef Kottmair und Marco Pfleger. Für den EHC trafen Valentin Scharpf und Andreas Farny (je 2). Nachdem die Liga am kommenden Wochenende pausiert, findet das nächste Löwen-Heimspiel erst am 18. November statt. Gegner ist Tabellenführer EC Peiting. Am kommenden Samstag, 10. November, gastieren die Tölzer „Buam“ um 18.30 Uhr zu einem Freundschaftsspiel unter freiem Himmel bei den Geretsrieder River Rats (Landesliga). Das Zuschauen lohnt sich in doppelter Hinsicht: Zum Preis von nur fünf Euro bekommen die Besucher ein mit Sicherheit unterhaltsames Spiel zu sehen. Und als Zugabe gibt es eine Stehplatz-Freikarte fürs nächste Löwen-Oberliga-Heimspiel. rf

Auch interessant

Meistgelesen

Eishockey: Diese drei Spieler bleiben dem TEV Miesbach erhalten
Eishockey: Diese drei Spieler bleiben dem TEV Miesbach erhalten

Kommentare