Eishockeysaison beendet

Coronavirus schickt TEV Miesbach vorzeitig in Sommerpause

Die Saison ist aus: Eishockey wird in Miesbach nicht mehr gespielt. Nun kann der Verein die energetische Sanierung der Halle angehen.
+
Die Saison ist aus: Eishockey wird in Miesbach nicht mehr gespielt. Nun kann der Verein die energetische Sanierung der Halle angehen.

Miesbach – Wegen des Corona-Virus muss der TEV Miesbach plötzlich in die Sommerpause. Die Eishockeysaison endet vorzeitig. Auch die Eiskunstlaufgala entfällt.

DEL, DEL2 und nun der gesamte Eishockey-Spielbetrieb: Der Bayerische Eissportverband (BEV) hat am Mittwochnachmittag (11. März) wegen des Coronavirus beschlossen, den Ligenspielbetrieb in allen Altersklassen mit sofortiger Wirkung einzustellen. Das bedeutet, dass auch der TEV Miesbach nun schon in der Sommerpause ist. Weil die Play-Offs nicht mehr gespielt werden, steht aber momentan noch nicht fest, in welcher Liga die erste Mannschaft in der kommenden Saison antreten wird.

Die Bayernliga-Mannschaft von Trainer Peter Kathan hat die Vorrunde als Tabellenführer und die Verzahnungsrunde zur Oberliga-Süd auf dem zweiten Platz – hinter dem ERC Sonthofen – beendet. Zudem durften sich die Miesbacher über den bayerischen Meistertitel freuen. Damit hätte sich die Mannschaft den Aufstieg durchaus verdient.

Das Startrecht für die Oberliga wäre ihr kaum abzusprechen, wie auch Stefan Moser, sportlicher Leiter beim TEV, findet. „Wenn man die Verzahnungsrunde als Maßstab nimmt, wären wir sportlicher Aufsteiger in die Oberliga“, erklärt er. Ob der TEV dort künftig auch spielen möchte, lässt Moser aber offen. „Man muss die nächsten Wochen abwarten. Noch ist unklar, wie es in Sonthofen (der Oberligist hat Insolvenz angemeldet, Anmerkung der Redaktion) weiter geht. Außerdem kann es sein, dass ein anderer Verein klagt. Wenn wir eine Info vom DEB bekommen, dass wir für die Oberliga qualifiziert sind, dann werden wir mit Spielern und Umfeld die Bereitschaft abklären“, sagt Moser.

Nicht nur für alle Mannschaften des TEV Miesbach ist vorzeitig Schluss. Auch die für Samstag (14. März) geplante Eiskunstlaufgala entfällt. Sie soll zur Saisoneröffnung im Herbst neu angesetzt werden. Eislaufschule, Eisdisco und der öffentliche Lauf finden ebenfalls nicht mehr statt. „Die Eismaschinen im Miesbacher Eisstadion werden am Sonntagabend abgeschaltet und das Eis abgetaut“, erklärt Moser.

Der Verein kann damit vorzeitig die geplanten Umbaumaßnahmen im Rahmen der energetischen Sanierung angehen. ft

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Traditionell: Lenggrieser Kinder- und Schüler-Skitag
Traditionell: Lenggrieser Kinder- und Schüler-Skitag

Kommentare