Heim und Götz laufen Rekordzeiten

Raiffeisen Oberland Challenge: Favoriten setzen beim 20. Stadtlauf neue Bestmarken

+
380 Läufer gingen beim Stadtlauf an den Start. Am Ende siegten Thea Heim (l.) bei den Damen und Daniel Götz (4. v. l.) bei den Herren.

Wolfratshausen – Temperaturen um die 20 Grad und ein leichter Nieselregen sorgten für ideale Bedingungen beim mittlerweile 20. Wolfratshauser Stadtlauf. Den Herrenwettbewerb gewann Daniel Götz in neuer Streckenbestzeit. Bei den Frauen setzte sich Thea Heim mit großem Vorsprung durch. Insgesamt nahmen 380 Läufer an dem zur Raiffeisen Oberland Challenge (ROC) zählenden Wettbewerb teil.

Vor vier Jahren stellte Toni Lautenbacher auf dem 10 km langen Speedkurs mit 31 Minuten und 31 Sekunden den Streckenrekord auf. Nun unterbot Daniel Götz vom TV Bergdorf-Höhn/Team Wohlleben diese Zeit um satte 23 Sekunden und ließ damit den Zweitplatzierten Markus Brennauer vom TSV Penzberg und Florian Thurner vom SC Gaißach weit hinter sich.Ebenso souverän gewann Thea Heim vom Eiblteam Isartal mit einer Frauenrekordzeit von 34 Minuten und 12 Sekunden vor Meg Lane und Karoline Binder.

Schon gut anderthalb Stunden vor den Zieleinläufen der Sieger eröffneten die Zwergerl, das heißt die Drei- bis Fünfjährigen, den Stadtlauf über die kurze Distanz von 400 Metern. Als Belohnung durften sie sich danach im Eiscafé Cristallo ein Eis abholen. Die weiteren Kinder- und Jugendläufe erstreckten sich über einen beziehungsweise 2,5 Kilometer.

Die Moderation übernahm wie jedes Jahr der ROC- und TSV-Wolfratshausen-Vorsitzende Alfred Barth. Den Startschuss für den ersten Zwergerllauf gab Bürgermeister Klaus Heilinglechner ab. Später bildete er gemeinsam mit Mitgliedern der Stadtverwaltung und Stadträten ein Staffelteam. Die Rundkurse für Erwachsene führten wahlweise über Streckendistanzen von fünf beziehungsweise zehn Kilometern.

Bei der anschließenden Siegerehrung in der Turnhalle der Hammerschmiedschule durften sich die erfolgreichen Sportler dann über Medaillen, Urkunden und Pokale freuen. So gewannen die beiden Lokalmatadoren Stefanie Maar und Dieter Rummel (beide TSV Wolfratshausen) die Stadtmeisterschaften. Zudem sicherte sich das weibliche Staffelteam des TSV Wolfratshausen den obersten Platz auf dem Siegespodest. Bei den Hobbyläufern triumphierten auf einer Strecke von fünf Kilometern Paulina Kisselbach vom TSV Wolfratshausen sowie Salvatore Mangiavillano von Atletica Casone Noceto. Am Ende zog ROC-Organisator Alfred Barth ein positives Fazit: „Wir haben richtig Glück gehabt mit dem Wetter. Das war für die Läufer optimal!“. Peter Herrmann Info: Die Ergebnisse des 20. Wolfratshauser Stadtlaufs sind im Internet unter www.stadtlauf.net abrufbar. Peter Herrmann

Auch interessant

Meistgelesen

Perfekte Bedingungen beim blu26 Bayern Cup des Yacht-Clubs Bad Wiessee
Perfekte Bedingungen beim blu26 Bayern Cup des Yacht-Clubs Bad Wiessee
Basketball: Holzis unterliegen Weilheim 2 / Samstag Heimpremiere in der Gymnasiumhalle
Basketball: Holzis unterliegen Weilheim 2 / Samstag Heimpremiere in der Gymnasiumhalle
TEV Miesbach verliert Auftaktspiel in der Verlängerung / Sieg gegen Geretsried
TEV Miesbach verliert Auftaktspiel in der Verlängerung / Sieg gegen Geretsried

Kommentare